HomeHome.html

Rückblick zur monatlichen Meditation der Neuen Erde


Termin: 11.11.2017

Fokus: Altair erwartet Dich

Zeit: 23:00h - 23:23h


Es gibt einen Stern. Er ist von unglaublicher Schönheit. Es ist einer der hellsten Sterne im Universum. Altair. Die Schwingung auf Altair ist sehr hoch und es existieren Wesenheiten dort, die voller Liebe, Freude und Wissen sind. In dieser gemEINSamen Meditation werden wir uns mit dem Stern Altair verbinden und wunderschöne Energien empfangen. Reise mit Deinen Aspekten und fühle die wunderbaren Energien, die die Altairener Dir übersenden.


Folgende Energien werden übertragen:

Öffnung hin zur Wirklichkeit, Öffnung des 7. Chakras und Deiner Kanäle, Verbindung zum höheren Selbst, Ausdehnung des Sewajaaspekts, empfange Energien und Bilder aus der Wirklichkeit, Energieerhöhung



Der Rückblick:

Folgendes Channeling Altairs wurde während der Meditation übertragen:


„Ruhe und Frieden wird Dir zuteil,

im Hier und Jetzt

in diesem Moment

dem die Wahrheit und Einheit innewohnt

begegnest du dir selbst

und in dir selbst

dem Funken der Welt

Tauche ein in Dein Innerstes und fühle wie sich durch diesen Funken ein Meer entfaltet,

ein Meer der Wirklichkeit

in diesem Meer spiegeln sich Kristalle, Planeten und Sterne

und einen davon bewohnen Wesenheiten, die Dir auf ganz besondere Art und Weise nahe stehen.

Fühlst du ihren Ruf? Fühlst Du die Gegenwart der Priester? Fühlest Du die Gegenwart dieser Wesenheiten, die Dich jetzt in diesem Moment mit ihrer Energie berühren und in die Wirklichkeit führen?

Sie sind da für Dich. Ihr weißes Licht streichelt und umhüllt Deine Seele. Dieses Licht lässt Dich zur Ruhe kommen, Frieden finden, atmen, loslassen, ankommen, befreien.

Öffne Dein Herz, und fühle den Strom der Wirklichkeit, der sich durch Dich, durch Dein Herz entfaltet. Es ist er ruf Deiner Seele, der ertönt, der Dich verbindet mit dem ewiglichen Strom der Wirklichkeit. Seit Äonen von Jahren, von Anbeginn der Zeit - denn wann hat die Zeit begonnen? Als sich die Dualität bildete, formte sich die Zeit und mit dieser Zeit, formten sich die Gegensätze. Schwarz und Weiß, nah und fern, hell und dunkel. Diese Sehnsucht, die Du spürst und der Ruf den Du vernimmst, führen Dich zurück zu Deinem Ursprung. Jenen Ursprung, der eine wahre Heimat ist - die Einheit, die Quelle, manche nennen es Gott, manche nennen es das, was keinen Namen kennt. Darin bist Du Eins mit Allem-Was-Ist. Omnie mateij. Alles ist Eins.

Es gibt Bereiche in der Wirklichkeit, die stets in diesem Gewahrsein sind. Die Wirklichkeit ist Einheit. Und auch wir, vom Stern Altair, leben dieses Gewahrsein.


Fühle Dein Scheitelchakra - wir richten Deine Kanäle aus und verbinden sie mit der Wirklichkeit, wir klären Deinen Kanal - reinigen ihn von kristallinen Strukturen um Dich tiefer mit Deinem höheren Selbst - Deinem weisesten Anteil zu verbinden. Denn Du trägst Alles in Dir, das Wissen, das in Dir liegt, ist unendlich.

Und so fühle wie Dein Weisheitsaspekt und Dein Sewajaaspekt in Dir nun ausgedehnt werden, fühle dieses Meer an Wissen und Weisheit in Dir. (Energien werden übertragen.)


Empfange in diesem Gewahrsein nun Energien aus der Wirklichkeit. Vielleicht erhältst Du sogar Bilder, Gefühle, Botschaften von uns - sei ganz im Hier und Jetzt und lasse Dich überraschen, welche Botschaft sich Dir in der Jetzt-Zeit zeigt.


(Energien werden übertragen.)


Wir bedanken uns bei Dir für Deine Aufmerksamkeit, Deine Achtsamkeit und wann immer Du magst, kannst du mit uns, den Wesenheiten Altairs, in Kontakt treten. Rufe uns und wir sind da. Immerdar.

An‘anasha. Helan amnes matao.“


Die nächste Meditation: *Du bist ein Stern* findet am 12.12.17 um 23h statt.

Ich würde mich freuen, wenn Du wieder dabei bist. Bis dahin eine von Wundern erfüllte Zeit. Martina Shana




Termin: 10.10.2017

Fokus: Der Ozean in Dir

Tore liegen in Dir. Tore zu unendlichem Bewusstsein.

Ein ganzer Ozean!

Entdecke in dieser Meditation, was es bedeutet, wenn Du das Tor des neuen Bewusstseins in Dir durchschreitest. Tauche ein in die bedingungslose Liebe Deines Herzens und lasse Dich ganz ganz tief fallen. Ein Feld der Weite, der bedingungslosen Liebe und Ewigkeit wird sich in Dir eröffnen.

Begebe Dich auf diese Reise mit uns und fühle den Frieden, erlebe die Weite und Freiheit,

die in Dir sind. Folgende Energien werden übertragen: Öffnung des oberen Herzchakras, Ausdehnung des 3. Auges, Bewusstes Wahrnehmen, Frieden, Stabilisierung und Ausdehnung Deiner Wahrnehmungskanäle, Stärkung der Verbindung zur Wirklichkeit


Der Rückblick:

Die Vorbereitungen zu dieser Meditation begannen diesmal bereits sehr intensiv ab 21h. So intensiv, dass ich mich hinlegen musste. Die Energien, die übertragen wurden waren sehr sehr befriedend, ausdehnend, ein Feld der Wirklichkeit dehnte sich aus und tiefer Frieden breitete sich aus. In diesem Feld der Weite, der Unendlichkeit, der Stille, konnte jeder Teilnehmer der Meditation für sich Energien, Impulse, Erkenntnisse empfangen - so wie es zu diesem Zeitpunkt gut und richtig war. Ab 23:13h verstärkte sich der Energiefluss und die Energie der Feuerperlen wurde übertragen.

Bei der nächsten Meditation widmen wir uns einem speziellen Thema: *Altair erwartet Dich* am 11.11.17

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich *gerufen* fühlst dabei zu sein und wünsche Dir bis dahin eine wunderschöne und segensreiche Zeit! Von Herz zu Herz, Martina Shana


Termin: 09.09.2017

Fokus: Magische Innenschau

Zeit: 23:00h - 23:23h


Lasse Dich überraschen, was Dir in dieser Meditation begegnet. Ein Feuerwerk an Gefühlen, an Einsichten, an Bildern, an Energien. Denn in Dir selbst wohnt ein Feuerwerk an Energien, an Lebendigkeit!

Du bist pure Energie - erfüllt von Leben, erfüllt von einer Fülle an Möglichkeiten und Fähigkeiten!

Tauche ein in Deine Urnatur und entdecke Dich auf spielerische Art und Weise in dieser Meditation. Gehe mit uns auf eine Reise - der magischen Art. Folgende Energien werden übertragen: Lebensfreude, Erfüllung, Zauber, Zauberkraft, Blicke tief in Dein Innerstes, Ausdehnung Deines 3. Auges, Fühle den Zauber Deiner Urnatur - Deines göttlichen Kerns, denn ein Universum liegt in Dir


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation flossen verbindende Energien für das 3. Auge und Herz ein. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen um den Blick nach Innen zu richten. Währenddessen öffnete sich ein Kelch oberhalb des Scheitelchakra - eine Öffnung nach oben geschah - um neue Impulse und Ideen aus der Wirklichkeit und vom Höheren Selbst zu empfangen. Verkrustungen im Herzbereich wurden gelöst, das Herzbewusstsein wurde ausgedehnt um mit dem Herzen das *wahr*zunehmen, was *wahr* ist. Damit eröffnete sich ein Raum für persönliche Erkenntnisse. In diesem Raum wurden alte Strukturen im Energiefeld mit Licht druchflutet, Widerstände/Innere Kämpfe/Unzufriedenheiten/Unruhe in dem Maße aufgelöst wie es gut und richtig war, gerissene Bewusstseinsfäden verbanden sich - Heilung, Einheit, Freiheit, Verbundenheit dehnten sich aus und der Herzbereich wurde mit Licht erfüllt. Einige von Euch nahmen auch Frieden, Heimkehr und Segen war.

Ein großes Dankeschön an alle, die bei dieser Meditation mitgemacht haben.

Beim nächsten Mal wimen wir uns dem Thema: *Der Ozean in Dir* am 10.10.17 und ich würde mich sehr freuen, wenn Du wieder dabei bist :-)

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 08.08.2017

Fokus: Die magischen Feuerperlen

Fühle das Feuer, fühle die göttliche Allmacht, die in Dir schläft.

Fühle den Ruf Deiner Seele tiefer die eigene Allmacht und Magie zu entdecken.

Die geistige Welt wirkt in dieser Meditation für Dich und Merlin wird in Dir die Energie der magischen Feuerperlen entfachen und anfachen. Tief wirst Du in die Felder Deiner eigenen Mystik und Magie eintauchen und sehen wie Du einst magisch gewirkt hast. Die Magie auf Erden ist im Wandel und so werden die Energien wirken um alte, dir nicht mehr dienliche Muster und Glaubenssätze in Bezug auf die Magie aufzulösen.

Erlebe in dieser Meditation wie neu, fein, leicht und frei die Magie in Wirklichkeit ist. Erlebe die neue Magie mit dem Zauber der magischen Feuerperlen und begegne Deinem persönlichen Drachen und Einhorn, die Deine magisch-mystischen Begleiter sind. MIt ihnen hebt sich das Erleben von Zeit und Raum auf und Du kannst andere Dimensionen des Bewusstseins erleben. Fühle Dich frei und leicht und erlebe den Zauber von Excalibur in der Jetzt-Zeit.

Folgende Energien werden übertragen: die Neue Magie, mystische Liebe, magische Liebe, Reise in andere Dimensionen, Bewusstes Sein, Gewahrsein, Erfüllung



Der Rückblick:

Schon die Vorbereitung zu dieser Meditation war sehr sehr feurig und kraftvoll. Intensiv begann die Meditation und sammelnde, zentrierende Energien wurden in Spiralen übertragen um den Blick nach Innen zu führen. Denn in Dir liegt alles, was Du bist. Dein Licht, die Liebe, die Du bist. Alte Verkrustungen lösten sich um den Hauptkanal bis zum Wurzelchakra. Fontänen der Liebe, der eigenen magischen Kraft setzen sich im Bereich des Wurzelchakras frei. Die Energien wirkten in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Bei manchen Teilnehmern kann während des Prozesses auch leichtes Kopfweh aufgetreten sein.

Auf die sehr feurige Phase der Meditation, folgte ein sehr ruhiger Teil. Energien des bewussten Seins und Gewahrseins wurden übertragen. Alte emotionale Muster, Schichten von Traurigkeit, Leere und Widerständen kamen hervor. Bei manchen Teilnehmern zeigten sich auch ganze „Brocken“ im 1. Chakra an alten Emotionallasten, die sich Stück für Stück auflösten. Freude dehnte sich aus, wo zuvor Traurigkeit und Einsamkeit war und brachte das eigene Leuchten noch tiefer und sanfter hervor.

Zum Abschluss der Meditation dehnte sich die magische Liebe von unten nach oben mit den folgenden Worten aus: „Auch wenn du es nicht verstehst, was Magie alles beinhaltet, was Magie ist, fühle in Dich und erkenne das Licht. Erkenne die Magie, die du bist Ein ewiges Leuchtfeuer.“

Die Energien wirken weiter und arbeiten sich noch im mentalen Bereich empor. Ruhe Dich nach dieser intensiven Meditation aus und gebe Dir das, was Du gerade benötigst.


Am 09.09.17 bist Du wieder herzlich eingeladen. Diesmal widmen wir uns dem Thema: Magische Innenschau. Bis dahin eine magische Zeit! Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 07.07.2017

Fokus: Dein Innerer Magier

Weißt Du, dass Du niemals alleine bist?

Du hast unzählige Begleiter mit Dir, zwar nicht sichtbar, doch glaube mir - sie sind da - immerdar.

Engel, sie begleiten Dich, stets mit ihrem Licht.

Und auch die Magie - sie ist nicht fern, sie ist gar kein Wesenskern.

Tief in Dir schlummert er - der Herr Magier,

er lädt Dich ein zu feiern Dein Licht,

den göttlichen Ausdruck, der Du bist.

Mit jedem Wunsch, mit jedem Ziel,

spielst Du das göttliche Spiel,

und entdeckst wie Magie durch Dich

sich entfaltet - so werde es Licht.

Begegne in dieser Meditation Deinem Inneren Magier und fühle die Botschaft, die er Dir in der Jetzt-Zeit übermittelt. Entdecke Deine Magie und was Dein Innerer Magier mit Dir manifestieren möchte. Du trägst alle magischen Werkzeuge in Dir. Entdecke sie und entfessele die Magie - eine enorme Kraft in Dir.

Folgende Energien werden übertragen: Verbindung zu Deinem Inneren Magier, Excalibur, die magischen Feuerperlen, die Wächter der Magie und Wesen der Magie versammeln sich, bedingungslose Liebe, Auflösung von alten Mustern und Ängsten, fühle Deinen Allmachts- und Fähigkeitsaspekt, Segen


Der Rückblick:

Dies war eine sehr feurige Meditation! Viele spürten die Hitze und das Feuer der magischen Feuerperlen. Zu Beginn der Meditation flossen reinigende Energien ein, die bis zum Wurzelchakra wie in einem Trichter alte Muster lösten. Vor allem im Wurzelchakra wurden viele „Brocken“ und Altlasten transformiert. Vom 1. Chakra aus arbeitete sich die Energie empor und auch den Rücken/der Wirbelsäule entlang, so dass sich die eigene Feuer- und Erwachensenergie vom 1. Chakra bis 7. Chakra immer weiter ausdehnen konnte. Dies war die energetische Vorbereitung auf das, was folgte. Im 2. Teil der Meditation dehnte sich die Energie der Magie im System aus und vor allem im Herzchakrabereich um die Kommunikation mit dem Inneren Magier vorzubereiten. Es dehnte sich ein Feld aus, in dem jeder für sich - so wie es für jeden gut und richtig war - eine Botschaft des Inneren Magiers empfing. Manche empfingen Energien, manche Worte, manche Bilder, manche ein wohliges Wärmegefühl - die göttliche Allmacht dehnte sich in Liebe aus und alte Membranen wurden vor allem um unteren Bauchbereich aufgelöst. Immer tiefer floss die Energie der magischen Feuerperlen ein und brachte das eigene Seelenfeuer zum Lodern - ganz sanft und doch sehr kraftvoll. Am Ende der Meditation öffnete sich ein Raum in der Seele, in dem das ganz sanfte Leuchten des eigenen Seelenlichtes zu spüren war.


All dies geschah in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Es war eine sehr kraftvolle Meditation und aufbauend darauf widmen wir uns bei der nächsten Meditation am 08.08.17 den magischen Feuerperlen um noch tiefer in diese Energien einzutauchen. Ein großes Dankeschön an alle, die teilgenommen haben - in so tiefer Absicht und so tiefer Liebe! Ohne Euch könnte dieses Feld gar nicht entstehen! Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 06.06.2017

Fokus: Mut

Es braucht Mut Deinen Weg zu gehen, *neue* Wege zu gehen, neue Gedanken zu denken, nicht der Unwahrheit und der Illusion Deine Aufmerksamkeit zu schenken. Es braucht Mut nach vorne zu gehen, nicht nach anderen zu sehen (dich nicht nur an anderen zu orientieren), auch wenn Dein Weg Dich manchmal durch dunkle Täler führt. Denn wenn Du auf Dein Inneres hörst, bist Du geführt.

Der Mut auch mal anders zu sein,

lässt dich letzten Endes fühlen: Du bist niemals allein.

Denn mit Deiner Seele vereint,

wenn Du Deinen Weg gehst,

fühlst Du: die Präsenz Deiner Engel stets.

Den Mutigen gehört die Welt,

sie trauen sich zu entdecken,

was die Welt im Innersten zusammenhält.

Und ihre Welt sich so zu erschaffen,

wie es ihnen gefällt.

Folgende Energien werden übertragen: Mut, Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, Stille, Anfachung der Leuchtkraft Deiner Seele - sie leuchtet Dir den Weg, höre auf Dein Herz, Dankbarkeit, Segen


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation wurde eine Lichtdusche reinen, puren Lichtes übertragen - zur Anfachung der eigenen Leuchtkraft der Seele. Diese Lichtdusche brachte die schönsten Farben des Lichtkörpers und der Aura zum Leuchten - von innen heraus dehnte sich das Licht, die eigene Strahlkraft, aus mit den Worten:

„Fühle dich in deinem perfekten Seelenkleid, Seelenlicht, so wie du wirklich bist und erkenne dich!“

Es begann eine Reinigung am 7. Chakra - eine Haube / behindernde Strukturen wurden aufgelöst. Zeitgleich wurden im Emotionalbereich alte Verkrustungen gelöst und das Kehlkopfchakra sanft geklärt. Zudem wurden die eigenen Engelsflügel mit Licht durchströmt und unterstützten die Ausdehnung.

Im 2. Teil der Meditation wurden Energieströme im Hauptchakrenkanal angekurbelt um die Freisetzung/Stärkung des eigenen Kraftstroms zu unterstützen. „Fühle die unbändige Kraft, die Du in Dir hast. Fühle den Lichtstrom, der Dich durchfließt und nährt. Mutter Erde, die Dich nährt, Fühle Dein vollkommenes Licht, die Liebe, die Du bist.“ Es folgte eine Reinigung von alten Strukturen im Wurzelchakra -  wo die eigene Lichtkraft noch unterdrückt, festgehalten wurde in dem Maße wie es gut und richtig war. Darauf folgte ein Aufsteigen der eigenen Lichtkraft vom Wurzelchakra bis zum Scheitelchakra und teilweise auch darüber hinaus - bei vielen floss die Kundalinieenergie.

„Entfalte Dein Innerstes. Das, was Du hast sind Schätze in Dir - unzählige - entdecke sie, verbreite sie, teile sie. Denn sie sind nicht nur für Dich - es sind Geschenke für die Welt um diese lichtvoller und freudvoller, schöner und lustiger zu gestalten. Verschenke Dich mit all Deinen Gaben, verschenke Dich in Deinem Licht, teile, was Du wirklich bist.“ A ni o‘heved o‘drach - Unermessliche Leibe wird Dir zuteil. So ist es. An‘anasha.“

Abschließend wurden segnende und stabilisierend eEnergien übertragen.

Und so sage ich An‘anasha (Danke) Dir für Deine Teilnahme und freue mich auf ein nächstes Mal am:

07.07.17 dem Thema Dein Innerer Magier.

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 05.05.2017

Fokus: Er*füll*ung

Erfüllung kommt von Fülle. Weißt Du, dass die Fülle ein Lebensgefühl ist? Wohlstand, Geldfluss, Geborgenheit/ Sicherheit. Wenn Du all dies bedingungslos annehmen kannst, fühlen kannst, lieben kannst,

dann bist Du bereits reich gesegnet. Wenn Du diese Energien, denn ja, all dies sind auch Energien, in Dir fühlen kannst und ausdehnen kannst, bist Du reich beschenkt. Es ist ein Lebensgefühl von Leichtigkeit, Freiheit, Lebendigkeit, das Dich beschützend, behütend begleitet - wie eine Sphäre aus reinstem Licht, goldenem Liebeslicht, Dich durchlichtend, Dich tragend, Dich nährend, Dich schützend. Was für eine wundervolle Energie! Und darin wollen wir in dieser Meditation baden und uns auftanken, denn wir sind uns dies Wert. Jawohl :-D

Folgende Energien werden übertragen: Energien der Fülle, Seraphis Bey, Energien der Erfüllung, fühle das Licht Deiner Seele und das Leuchten, Innehalten und nach Innen spüren, Atmen, in Deinem Licht baden, die Fülle in Dir und in Deinem Leben erkennen, kosmische Fülle, irdische Fülle annehmen und verwirklichen, Lebendigkeit, Wohlstand annehmen


Der Rückblick:

Im ersten Teil der Meditation fand eine große Reinigung des Energiekörpers statt. Nicht mehr dienliche Strukturen im Hinblick auf Fülle und Erfüllung wurden in dem Maße aufgelöst wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war. Es war ein richtig kraftvolles Bad im Licht. Daraufhin verstärkte sich der Lichtstrom und es floss sehr stark die Energie der Fülle auf allen Ebenen ein. Ein Raum wurde geschaffen (und der eigene Herzensraum dehnte sich aus), in dem jeder dieses Lebensgefühl, diesen Strom, diesen Fluss genießen konnte und für sich neue Erkenntnisse und Einsichten sammeln konnte. Folgende Worte wurden hierbei überbracht: „Wir alle finden das, was uns erfüllt im Inneren. Das zu finden, was Dich erfüllt, mag in Dir auch erst einmal eine Leere spürbar machen, die sonst mit anderem kompensiert oder nicht wahrgenommen wird. Wenn Du erst einmal diese Leere in Dir gefunden hast, erlaube Dich darin fallen zu lassen - erlaube, dass Leere in Dir entsteht, denn nur ein leeres Gefäß kann gefüllt werden. Mit Inspiration, neuen Ideen. Denn das, was Dich erfüllt, muss durch Dich geboren werden. Ja, es ist wie eine Geburt. Die Leere ist eine Phase der Schwangerschaft.“ Im letzten Teil der Meditation wurde das Herzchakra angefacht durch eine Energieübertragung der magischen Feuerperlen - „Fühle wozu Du hier bist, was Dein Auftrag ist und folge dem, was Dein Herz dir sagt. Denn es führt Dich zu Deiner Erfüllung“.


Aufbauend auf dieser Meditation widmen wir uns am 06.06.17 dem Thema Mut.

Ich freue mich schon sehr darauf! Von Herz zu Herz bis dahin eine erfüllende Zeit voller Leichtigkeit!

Martina Shana



Termin: 04.04.2017

Fokus: Lebendigkeit

Das Leben ist bunt. Das Leben hat viele Farben.

Folge Deinen Impulsen, folge Deinen Träumen.

Nehme Dich und Dein Leben nicht allzu (bier)ernst,

denn sonst verwehrst Du Dir so manch zauberhafte Momente,

wo neue Gedanken und magische Impulse auf Dich warten.

Vielleicht sogar verrückte Ideen.

Was hast Du zu verlieren?

Was ist Dir wichtig in Deinem Leben?

Erlaube Dir in dieser Meditation Dich aus Deinem Alltagsbewusstsein, aus dem Gewohnten auszuklinken und Dich überraschen zu lassen, was noch so alles in Dir steckt.

Welche Facetten, die Ausdruck Deiner Lebendigkeit sind, zeigen sich Dir?

Gehe auf Entdeckungsreise und lasse Dich überraschen, was sich Dir in dieser Meditation zeigt,

denn das Leben ist eine Entdeckungsreise Deiner Seele.

Folgende Energien werden übertragen: Das Leben als Spiel betrachten, Humor, Leichtigkeit, Fülle, Farben und Formen Deiner Seele betrachten, unterstützende und anfachende Energien für Deinen Seelenausdruck


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation fand eine Übertragung von Lichtströmen der Glückseligkeit statt - was für ein wundervolles Bad im Lichtermeer. Die Ausrichtung hin zum eigenen Licht- und Erlebnisstrom des menschlichen Lebens wurde unterstützt, die eigene Lebendigkeit angefacht und die Hingabe an diesen Strom wurde unterstützt.  „Gebe dich in diesem Strom und fühle deine Lebendigkeit“ lautete die Botschaft und so wurden Sorgen, belastende Energien auf mentaler Ebene, die im dualen Alltag entstehen, vor allem im Kopfbereich gereinigt. Folgende Worte wurden von der geistigen Welt übertragen: 


„Sorgen, Ängste, Selbstzweifel - lasse los davon und lenke deinen Fokus auf das Wesentliche, das Eigentliche. Worum geht es Dir in Deinem Leben? Willst Du glücklich sein? Einfach glücklich sein, egal wie die äußeren Umstände sich in Deinem Leben zeigen. Dann mache Dir bewusst, was bereits Gutes und Positives in Deinem Leben ist und wertschätze es, verleihe Deiner Dankbarkeit Ausdruck und Deiner Lebendigkeit.


Wenn Du zu neuen Ufern aufbrichst, neuen Facetten von Dir Ausdruck verleihst, zeigt sich erst einmal eine Unsicherheit, Ängste, Ängstlichkeiten. Lasse Dich davon nicht einnehmen. Fühle, genieße diese Unsicherheit, denn Du betrittst NEUE UFER. Du erweiterst Dich. Sehe es wie einen Tanz, dem Du Dich hingibst. Dein Tanz mit dem Leben, dein Tanz mit dem Neuen. Fühle Dich, fühle Deine Lebendigkeit - fühle Deine Ängste, atme tief ein und lasse los, tanze den Tanz Deines Lebens, ganz einfach, weil der Tanz an sich Dir Freude schenkt, ganz einfach, weil er Dich im Moment mit Dir sein lässt. ganz einfach, weil er Dich Dich selbst sein lässt und erleben lässt. ganz einfach, weil Du Du bist. Atme tief ein und aus und gebe Dir Raum. Raum Du selbst zu sein. Raum Deiner Seele Ausdruck zu verleihen.“


Im weiteren folgten Energieübertragungen für die Entfaltung Deiner Seele und Deines individuellen Seelenaudrucks. Formen und Farben Deiner Seele zeigten sich Dir so wie es für Dich zu diesem Zeitpunkt gut und richtig war.


Danach folgte eine intensive Heilenergieübertragung mit den Feuerperlen der Magie. Erinnerungen an Deinen Seelenauftrag, Seelenerinnerungen an Deine Bestimmung und Innenschau fanden statt.


Die Entfaltung Deiner Seelenleuchtkraft fand in dem Maße statt wie es gut und richtig war.Nicht mehr dienliche Membranen/eigene Begrenzungen lösten sich durch diese Ausdehnung auf mit den Worten:


„Lasse dein Licht leuchten - begrenze dich nicht, entflamme das lodernde Feuer deines Seelenlichtes, lebe deinen individuellen Seelenausdruck, lebe dich selbst, entdecke wer du bist - in all den Facetten deiner Persönlichkeit, mit all deinen Gaben und Fähigkeiten, denn all dies wurde dir gegeben um dich in deiner Herrlichkeit als göttliches Licht auf Erden zu erleben um das Licht auf Erden in den schillerndsten und schönsten Farben zu manifestieren und so zu erden und zu verankern. Wie Du Deinem Licht Ausdruck verleihst, das was Dir Freude bereitet, zählt um Dich in Deiner Lebendigkeit zu erleben. Folge der Freude in Dir und nicht dem, was andere über Dich denken. Lebe in der Fülle Deiner selbst, lebe die Fülle - die Fülle Deines Seins und Deines lebendigen Seelenausdrucks. In vollen Zügen. Genieße Dein Leben. Genieße, spüre Deine Lebendigkeit.


Zum Abschluss wurden die Energien verankert und Erwachensenergien eingebettet. An‘anasha an alle, die bei dieser so so kraftvollen und tief berührenden Meditation dabei waren. Was für ein Geschenk!

Darauf aufbauend widmen wir uns am 05.05.17 dem Thema Erfüllung.

Ich freue mich sehr darauf!!! Von Herz u Herz alles Liebe, Shana




Termin: 03.03.2017

Fokus: Humor

Lachen heilt, Lachen verbindet.

Wer über sich selbst lachen kann, hat es viel leichter im Leben.

All dies weißt Du bereits. Blicke aus einem höheren Blickwinkel auf das Thema Humor und lasse Dir in dieser Meditation zeigen - spüre - wie Humor Dein Leben bereichern kann. Nicht nur die Arten von Humor, die Du kennst. Humor hat unzählig viele Facetten und kann Dir Dein komplettes Leben erleichtern.

Denn, wenn Du das Leben mit Leichtigkeit nehmen kannst, kannst Du Dein Leben spiel*erisch meistern,

dann wird es zum Spiel und Du merkst, dass Du vieles VIEL zu ernst nimmst.

Um was geht es im Leben? Wenn Du auf Dein Leben einmal zurückblickst, wie möchtest Du Dein Leben (egal mit wievielen Aufs und Abs) vor allem erlebt haben?

Folgende Energien werden übertragen: neue Blickwinkel einnehmen, Humor und Leichtigkeit, Fülle, das Leben annehmen, Erdung, Erdverbundenheit, spielerische Leichtigkeit, beflügelnde Energien, Ausdehnung, Inspiration


Der Rückblick:

Es war eine federleichte Meditation! Zu Beginn strömten Fontänen der Liebe und des Lichtes ein, Freude und Leichtigkeit dehnten sich aus, vor allem im mentalen Bereich (3. Auge). Diese Energien, zusammen mit Frieden, arbeiteten sich von oben nach unten, vom 3. Auge zum Herzchakra bis zum Wurzelchakra am Hauptkanal entlang. Danach begann der Energiestrom von der Erde hoch durch den Hauptkanal zu strömen - Fontänen der Leichtigkeit und des Esprités dehnten sich aus, vor allem im Herzchakra.

Die Energie der Inspiration floss ein und unterstützte die Leichtigkeit in der Umsetzung von Ideen.

Folgende Botschaft wurde übertragen:

„Humor hilft dir dabei nicht alles so ernst zu sehen und zu planen, sondern dich einfach vom Moment und deinen Ideen überraschen zu lassen. Denn das leben darf eine Überraschung sein, wenn du dich darauf einlässt und den Impulsen deiner Seele vertraust!“

Transformation von alter schwere und Ballast, der nicht mehr dienlich war geschah in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Zum Abschluss wurden die Energien der freudvollen Verbundenheit im Lichte ausgedehnt.

„Mögen Freude und Segen Deine Wege durchweben,

Dein Inneres Kind Dich bewegen,

mögest Du Deine Träume leben,

mögest Du frei sein,

leicht sein,

Du selbst

sein.“

Darauf aufbauend widmen wir uns am 04.04.17 dem Thema Lebendigkeit.

Danke an jeden Einzelnen, der dabei war!!! Es ist so schön mit Euch!

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 02.02.2017

Fokus: Begeisterung

Wofür brennst Du?

Was bringt das Licht Deiner Seele zum lodern? Begeisterung trägt Dich, Begeisterung durchströmt Dich mit dem lodernden Feuerlicht der Wirklichkeit.

Empfange die Feuerperlen der Magie und fühle, wozu Du hier auf Erden bist. Das, was Dein Licht zum Leuchten bringt, das was Dich begeistert, das, was Dich über Dich selbst hinaus wachsen lässt,

getragen von Freude und Leichtigkeit, ist das, was Dir Erfüllung bringt.

Empfange in dieser Meditation unterstützende Energien um zu fühlen,

Folgende Energien werden übertragen: Freude, Leichtigkeit, Balsam für die Seele, Hoffnung, Fontänen der Liebe, Feuerperlen der Magie


Der Rückblick:

„Lege alle Last und Schwere für diese Momente zur Seite und fühle den Strom der Wirklichkeit, der Dich trägt. Von Anbeginn der Zeit getragen hat. Das, was Du wirklich bist, ist nicht die Schwere, nicht die Hektik. Das, was Du wirklich bist ist pure Freude, Liebe und Leichtigkeit. Kehre zurück zu Deinem Urzustand. Erinnere Dich.“


Reinigende Energien würden zu Beginn der Meditation übertragen: Alte Lasten wurden vor allem im Schulterbereich entfernt, Müdigkeit, Lethargie, Verzweiflung im hohen Herzchakrabereich, wolkige Energien/Schleierenergien im Kehlkopfchakrabereich und hohen Herchakra transformiert. Die Umkehrung negativer Gedanken(kreisläufe) wurde unterstützt.


Erleichterung trat ein, Entlastung, Weite eröffnete sich. Das Hohe Herzchakra, Kehlkopchakra und 3. Auge begannen zu leuchten. Ein Kanal öffnete sich hin zur Wirklichkeit und unterstützende Energien flossen in den Hauptchakrenkanal ein, wodurch ein wohliges Gefühl sich ausdehnte. Ganz ganz sanft flossen die Energien ein und dehnten sich aus. Ganz ganz sanft, so wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Energien der Wirklichkeit begannen sich immer stärker auszudehnen, vor allem im Herzbereich und Kopfbereich, wie eine schützende Hülle/Decke - mit Sanftheit und Geborgenheit durchflutend, Balsam für die Seele.

Ganz sanft wurde das hohe Herzchakra angefacht, Fontänen der Liebe dehnten sich aus und neuer Raum für mehr Leichtigkeit entstand. Während das 2. Chakra sanft angefacht wurde und Verbindungen zwischen dem 2. Chakra, hohen Herzchakra und 3. Auge unterstützt wurden, flossen Energien der Freude ein bis zum Bereich des 2. Chakras - zur Inneren Familie. Dort entstand ein Raum der Geborgenheit für das Innere Kind und die Möglichkeit für jeden Teilnehmer hineinzuspüren, was das Innere Kind im Moment benötigt um (wieder mehr/mehr) Begeisterung zu spüren. Klarheit im EinKlang mit dem eigenen Seelenplan dehnte sich aus in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war.


All diese Energien wurden für die Gruppe so übertragen wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war.

Aufbauend darauf widmen wir uns am 03.03.17 dem Thema Humor (eine der höchsten Energien im Universum). Ich danke Euch für Euer Mitwirken - so schön, dass ihr dabei seid!!! Es ist so schön mit Euch in den Energien der Wirklichkeit zu baden.

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 01.01.2017

Fokus: Behutsamkeit

Zeit: 23:00h - 23:23h


Wir starten in das Jahr, behutsam setzen wir unseren Schritt in das Neue Jahr und blicken aufmerksam und zuversichtlich auf die kommenden 365 Tage. Was erwartet uns? Was erwartet Dich?

Hilfreiche und unterstützende Energien betten sich sanft und liebevoll in Deinen Weg für dieses Jahr um Deinen Weg zu ebnen, mit Liebe, Freude und Achtsamkeit zu erfüllen. All dies in dem Maße wie es für Dich zu diesem Zeitpunkt richtig und gut ist. Empfange unterstützende Energien der geistigen Welt und starte mit Ruhe, Geborgenheit, Sanftheit und Achtsamkeit behutsam ins Neue Jahr.

Folgende Energien werden übertragen: Sanftheit, Weisheit, Achtsamkeit, Geborgenheit, Frieden, Klarheit, Freude am Leben und Geduld


Der Rückblick:

Diese Meditation begann mit einem Strom der Hingabe, des Loslassens und Geschehenlassens. Jeder Teilnehmer hatte noch einmal die Möglichkeit von Geschehnissen, Erlebnissen des letzten Jahres sich zu verabschieden um sich voll und ganz für das Neue Jahr zu öffnen. Das 3. Auge wurde durchströmt und begann bei vielen Teilnehmern an zu leuchten. Alte Verkrustungen und Glaubenssätze im Bereich des 3. Auges wurden aufgeweicht und aufgelöst. Im zweiten Teil der Meditation begann ein starker, sanfter Energiestrom durch den Hautkanal zu strömen - von oben nach unten - sehr lichtvoll, und erlösende und heilende Energien wurden übertragen. Ein Raum für Selbsterkenntnis eröffnete sich und die folgende Frage tauchte auf:

„In welchen Bereichen kannst du noch behutsamer sein?“ Strukturen, die noch gegen Behutsamkeit stehen, kamen zum Vorschein und wurden in dem Maße gelöst wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Eventuell hast Du auch Erkenntnisse darüber erhalten, in welchem Lebensbereich Du noch behutsamer werden kannst. Dies ist ein Wachstumsprozess und mit Behutsamkeit kannst Du Dein Leben noch sanfter und liebevoller gestalten. Eingebettet in Wärme, Licht und Geborgenheit kam die Meditation zum Ende und das Thema für die nächste Meditation am 02.02.17 tauchte auf: Begeisterung

Vielen Dank von Herzen an alle Teilnehmer - durch Euch ist diese wunderbare Meditation möglich! Einen wunderschönen und zauberhaften Jahresbeginn! Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 12.12.2016

Fokus: Achtsamkeit

Zeit: 23:00h - 23:23h


Achtsamkeit ist eine der Grundlagen für ein neues Wir und für die Neue Erde.

In der Achtsamkeit erkennst Du, was wirklich wichtig ist. Achtsamkeit bedeutet Respekt und Wertschätzung.

Achtsam zu sein bedeutet in einer gewissen friedvollen Neutralität, Ausgeglichenheit, in Geborgenheit und Selbstliebe zu agieren, den anderen wirklich sehen und verstehen zu können, in Mitgefühl zu sein, einander zu respektieren, in Wertschätzung zu sein. Empfange in dieser Meditation hilfreiche Energien und dehne die Aspekte der Achtsamkeit in Dir aus. Wo kannst Du Dich in Deinem Leben noch mehr in Achtsamkeit üben?

Folgende Energien werden übertragen: Achtsamkeit, Respekt, Präsent sein im Hier und Jetzt, Sanftheit, Zentriertheit, Erdung, Ausgeglichenheit, Ruhe


Der Rückblick:

Diese Meditation war getragen von Frieden und Weite. Zu Beginn der Meditation flossen öffnende, weitende Energien ein, die zu einer Klärung des 3. Auges führten. Die Verbindung zu den höheren Ebenen wurde gestärkt, ein Feld der Zentriertheit und Stille dehnte sich aus und folgende Botschaft wurde übertragen: „Lausche nach Innen und erkenne Dich selbst. Komme zur Ruhe in Dir. Lasse die Gedankenkreisel zur Ruhe kommen und werde innerlich ganz klar, zentriert und still. ........................... Langsamkeit führt Dich zur Ruhe und in der Ruhe findest Du die Achtsamkeit um DIESEN Augenblick wirklich wahrnehmen zu können. Achte auf Deine Gedanken, denn viele Gedanken ziehen Dich vom Moment weg. Lenke Deinen Fokus auf die Stille in Dir und trainiere Deine Aufmerksamkeit, Deinen Fokus. Zentriere Dich, denn in der Zentriertheit findest Du Frieden. Frieden vom Trubel, der Hast und der Sorge. Im Hier und Jetzt kommst Alls zur Ruhe, kommst Du zur Ruhe. Atme und sei. Wenn Dein Verstand wegdriftet, kehre zurück. Immer wieder. Ganz in Ruhe. Sei geduldig mit Dir. Wie eine Mutter mit ihrem Kind, voller Liebe. Sei geduldig mit Deinem Geist, wenn er wechselhaft, träge, verwirrt, hastig, chaotisch ist. Dein Geist darf lernen ganz zur Ruhe zu kommen. Schritt für Schritt in seinem Tempo. Du begleitest ihn, liebevoll, friedvoll, wie eine liebende, behütende Mutter.“

Zum Abschluss der Meditation wurde der Kristall der Achtsamkeit den Teilnehmern eingebettet - vor allem im Bereich des Gehirns, aber auch in das gesamte Energiefeld - all dies geschah in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Mit dieser kraftvollen Energieübertragung kam die Meditation zum Ende und ein Meer aus glitzernden Energien blieb und wirkte nach.

Aufbauend auf dieser Meditation werden wir uns am 01.01.17 dem Thema: um 23h erneut verbinden und den Fokus auf das Thema Achtsamkeit lenken. Ich freue mich wieder mit Euch zu meditieren und wünsche Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen genialen Start ins Neue Jahr!

Von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 11.11.2016

Fokus: Geborgenheit in Deinem Licht

Es gibt einen Ort in Dir, der Dir Frieden, Gelassenheit und Liebe schenkt.

Einen Ort der Ruhe, Zentriertheit und Kraft. Dieser Ort in Dir wächst, je öfter und bewusster Du ihn besuchst und dieses Licht in Dir ausdehnst. Dieser Ort ist ein Ort des Friedens in Dir. Dort bist Du behütet, beschützt, kommst zur Ruhe und kannst alle Sorgen und Lasten loslassen. Hier spielt Zeit keine Rolle, hier kannst Du einfach sein. Geborgen in Deinem Licht erlangst Du Zuversicht und siehst klarer, was für Dich derzeit wirklich wichtig ist. Geborgen in Deinem Licht wächst Du über Deine eigens geschaffenen Grenzen hinaus und besinnst Dich auf das Wesentliche. Wenn Du darum weißt, was wirklich wirklich wichtig für Dich ist, was Dein Licht zum Leuchten bringt, dann kannst Du Deine Energien viel besser bündeln und somit kommst Du leichter ans Ziel. An die Ziele, die WIRKLICH wichtig sind und auf Deinem Seelenweg liegen. Das, was auf Deinem Seelenweg liegt, bringt Dein Licht zum Leuchten, Du kannst es fühlen, es schenkt Dir Frieden, Freude und erweitert Dein Bewusstsein. Folgende Energien werden übertragen: Geborgenheit, Ausdehnung Deines Lichtes in Deinem Hohen Herzchakra, Zuversicht, Vertraue in das, was Du fühlst, Innenschau, Zentriertheit 


Der Rückblick:

Diesmal wurde für den Rückblick eine Botschaft der geistigen Welt übertragen:

„Höchste Wellen der Liebe und des Lichtes erreichen Dein Sein und hüllen Dich ein in einem Kleid des Lichtes und der Geborgenheit. In Deinem Licht findest Du Frieden, Liebe und Du kommst an ganz bei Dir. Ganz bei Dir zu sein bedeutet Eins mit Dir und der Welt zu sein. In diesen Momenten der Einheit, kannst Du erkennen und fühlen, dass alles gut ist. In diesen Momenten bist Du frei. Bade in Deiner Geborgenheit, in Deinem Frieden und übe Dich in Achtsamkeit. Achtsamkeit gegenüber Dir selbst und anderen, denn dies ist die Basis für eine neue Welt. Der Respekt gegenüber Dir selbst und Deinen Bedürfnissen und den Bedürfnissen anderer. Frieden sei mit Dir. Frieden sei in der Welt. An‘anasha.“ Aufbauend auf dieser Meditation widmen wir uns am 12.12.2016 dem Thema: Achtsamkeit

Ich danke allen Teilnehmern von Herzen! Diese Meditation war fernab von Worten, sehr durchdringend und tiefgreifend. Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 10.10.2016

Fokus: Dein kosmischer Ursprung

Zeit: 23:00h - 23:23h


Verbinde Dich mit der Quelle des Lichtes,

verbinde Dich mit dem Licht, das in Dir ist.

Und spüre, das dieses Licht über Lichtfäden verbunden ist mit dem Kosmos und Deiner Monadenseele bzw. Deinem kosmischen Ursprung. Gehe in dieser Meditation in Verbindung mit Deinem kosmischen Ursprung und lasse jenseits der Worte geschehen, was IN DIESEM MOMENT sich in Dir eröffnen mag.

Jeder Moment ist neu, Du darfst Dich und Deinen kosmischen Ursprung Jetzt neu fühlen und entdecken.

Lasse Dich überraschen, was Dir in dieser Meditation begegnet.

Du bist Licht. Entspringst dem Licht und kehrst zum Licht zurück.

Folgende Energien werden übertragen: Anfachung Deines Ursprungsaspektes, Ursprungsenergien, Verbundenheit im Licht, Grenzenlosigkeit, Fülle, bedingungslose Liebe Deiner kosmischen Eltern, Bade in Gottes Händen


Der Rückblick:

Zu Beginn der Mediation eröffnete sich ein Feld der Wirklichkeit. Öffnende Energien für das 7. Chakra (Scheitelchakra) strömten ein und unterstützten die Ausrichtung und Öffnung der eigenen Kanäle hin zur Wirklichkeit. Hier wurde die Lichtstruktur der Kanäle gestärkt und nicht mehr dienliche Strukturen und Blockaden entfernt in dem Maße wie es für jeden einzelnen gut und richtig war. Die Energien arbeiteten sich bis zum 3. Auge vor und bereiteten das Bewusstsein für die nun folgende Energieübertragung und Verschmelzung vor. Gleißend helles Licht floss im 2. Teil der Meditation ein. Es fand eine Lichtdurchflutung des gesamten Körpers statt und eine Öffnung hin zum eigenen Ursprungslicht. Diese Lichtdurchflutung erzeugte Geborgenheit im eigenen Licht und brachte das Herzchakra zum sanften Leuchten. Zum Abschluss wurden noch einmal alte, hinderliche emotional-physisch-belastende Energien aufgelöst, die uralt waren. Frieden und Einheit mit dem eigenen Ursprungslicht, Ruhe und ein sanftes Leuchten brachten diese Meditation zum Abschluss.

All dies geschah in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war.

Darauf aufbauend, widmen wir uns am 11.11.2016 dem Thema: Geborgenheit in Deinem Licht

Sei von Herzen eingeladen dabei zu sein und Danke von Herzen an alle, die mitgewirkt haben und mit ihrer Liebe dieses Lichtfeld erschaffen haben! Verbunden im Licht, Martina Shana




Termin: 09.09.2016

Fokus: Verbundenheit im Licht

Von Seele zu Seele, von Herz zu Herz, kannst Du die Verbindung zu allen Lebewesen fühlen. Begegne in dieser Meditation Dir selbst und fühle die Leuchtkraft Deines Seelenlichtes. In tiefer Verbindung mit Deinem Licht öffne Dich für die Verbindung zu Allem-Was-Ist - fühle Deine Verbundenheit zu den Menschen, die Dir wichtig sind, zu den Tieren, die Dir wichtig sind und dann auch zu allen Menschen, Tieren, Pflanzen und Lebewesen - in dieser und in allen Welten. Diese Meditation wird Dich, wenn Du es zulässt und eigene Widerstände sich auflösen dürfen, in tiefen Frieden mit Dir und der Welt bringen. Folgende Energien werden übertragen: Frieden, Erkennen des Lichtes in Allem, Schöpfen von Vertrauen in die Welt, Demut, Achtsamkeit, Ausdehnung des eigenen Seelenlichtes


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation breitete sich energetisch ein Raum des Friedens ein um allen Teilnehmern die Möglichkeit zu geben zur Ruhe zu kommen, Anspannungen loszulassen und in Frieden mit sich selbst zu kommen. Energien der Geborgenheit, des Halts und der Wärme dehnten sich aus, die Verbundenheit zu den Menschen und Wesen in allen Welten wurde unterstützt und so konnte sich ein Raum der Dankbarkeit ausdehnen. In dieser Verbundenheit erstrahlten die Lichtfäden in der Aura und im Lichtköper - ausgehend vom Herzen zu allen Wesen und folgende Worte wurden überbracht: „Genieße die Verbundenheit. Lasse Dich tiefer fallen in dieses Netz der Verbundenheit. Es trägt Dich.“ Dies sind ein paar Worte zur Meditation, doch es gab auch Momente, wo die Worte fehlten. Danke an alle, die mitgewirkt haben und diese so wunderschöne Meditation ermöglicht haben!

Aufbauend darauf widmen wir uns am  10.10.2016 auf das Thema: Dein kosmischer Ursprung

Sei von Herzen eingeladen wieder dabei zu sein!

Von Herz zu Herz

Martina Shana



Termin: 08.08.2016

Fokus: Eins-Sein


Eins-Sein mit Dir und der Welt. Eins-Sein mit Allem-Was-Ist. Erlebe Momente der Stille und fühle, was es bedeutet, wenn sich die Schleier des Vergessens lichten und Du größere Zusammenhänge erblicken und erleben kannst. Folgende Energien werden übertragen: Einheit, Frieden, Erkennen, Auflösung von dir nicht mehr dienlichen Begrenzungen/Membranen, Erwachensenergien


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation dehnte sich ein großes Feld der Ruhe aus und brachte jeden einzelnen Teilnehmer so in die Jetzt-Zeit, wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Die Energien arbeiteten vor allem im Kopf- und Herzbereich und transformierten nicht mehr dienliche Muster. Gerade im Bereich des Kopfes (an der Dura), des Scheitelchakras und 3. Auges und entlang der Wirbelsäule wurden Schleierenergien aufgelöst. Diese Energien erschweren ein Einfließen der Lichtenergien bis in die physische Ebene hinein und so fand hier Erlösung und Befreiung statt - so wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war. Es dehnte sich so ein Feld des Friedens, der Ruhe und Einheit aus. Dieses Eins-Sein, sich Eins-Fühlen mit sich - gerade durch die Auflösung der Schleierenergien und durch eine Ausdehnung des eigenen Seelenlichtes im oberen Herzchakra - führte zu Momenten der tiefen Verbundenheit im Licht im Hier und Jetzt. Es kann sein, dass bei Dir in diesen Momenten Bilder hochkamen oder Erinnerungen, wo Du in tiefer Verbundenheit mit Dir und der Welt/einer Situation warst. So war dies insgesamt eine sehr ruhige und intensive Meditation, die noch lange sanft nachschwang. Darauf aufbauend werden wir uns bei der nächsten Meditation am 09.09.2016 auf das Thema: Verbundenheit im Licht fokussieren. Ich bedanke mich bei der geistigen Welt und allen Teilnehmern, die diese wunderbare Meditation ermöglicht haben. Segen und Freude sei mit Euch auf all Euren Wegen,

von Herz zu Herz Martina Shana





Termin: 07.07.2016

Fokus: Wir sind Natur

Dieser Planet, die Erde, ist Deine Heimat.

Es ist Zeit noch tiefer in Verbindung mit Deinem Heimatplaneten und seinen Wesen zu treten. In dieser Meditation wirst Du durch ein Dimensionstor in Dir selbst geführt um tiefer in die Ebenen der Naturwelten, Naturwesen und Elementewesen zu treten. Hieraus erwächst ein tieferes Verständnis für die Gesetzmäßigkeiten der Erde, der Natur und ein tieferes Verstehen des harmonischen Gleichgewichts der Natur.

Fühle Deine Verbindung zur Erde, erlebe tiefe Verbundenheit, denn Du bist ein Teil der Erde, der Natur.

Folgende Energien werden übertragen: Verbundenheit, Ausdehnung des höheren Herzchakras und Anfachung des 3. Auges, Verbindung zur Weltenseele, den Wesen der Natur, Segen


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation fand eine Ordnung der mentalen Ebene und eine Beruhigung des 3. Auges statt. Die Energien flossen anschließend vor allem von der Erde durch die unteren Chakren in das Energiesystem ein und breiteten sich aus. Energien der Geborgenheit, Wärme bis hin zum Halschakra, in die Finger - ein ganz sanft, durchdringender Frieden machte sich breit. Bei ein paar Teilnehmern wurden emotionale Altlasten im Bauchbereich aufgelöst. Von der Erde aufsteigend dehnten sich die Energien von Frieden und Milde aus und formten einen Strom der Hingabe, der die eigene Verbindung zur Erde und zum Hiersein als Mensch stärkte.


Im 2. Teil der Meditation breitete sich ein neues Bewusstsein aus - verbunden zu sein mit der Welt bedeutet in erster Linie erst einmal mit sich selbst in Frieden zu sein und sich aus diesem Frieden mit der Erde zu verbinden, denn wie Innen so Außen. Das, was Du in Dir spüren kannst, kannst Du umso mehr um Dich und in der Welt wahrnehmen. So wurden die Verbindungsstrukturen und -fäden zur Erde gestärkt und in ihrer idealen Lichtstruktur ausgedehnt.


Momente der Stille, Momente der Verbundenheit, Momente des Eins-Seins mit der Natur und Allem-Was-Ist

Momente der Wärme, Momente der Hingabe, Momente des Vertrauens, Momente der Sorglosigkeit folgten für jeden einzelnen Teilnehmer in dem Maße wie es gut und richtig war.


Die Beruhigung des Geistes brachte eine Öffnung hin zu mehr Frieden - in den Gedanken, in den Gefühlen, in der Sichtweise auf die Welt. Manche Teilnehmer konnten sehr sehr tiefen Frieden und Momente der Einheit fühlen, wo sich alle Sorgen und Ängste auflösen und man einfach *ist*, schwebt, fließt mit dem, was ist.

Abschließend flossen segnende und verankernde Energien ein.

Darauf aufbauend wird die nächste Meditation 08.08.2016 23h um das Thema: Eins-Sein

gehen. Vielen Dank allen Teilnehmern dieser wunderbaren, durchdringenden Meditation! Seid dabei am 8.8. - ich würde mich freuen! Bis dahin eine gesegnete, friedvolle, verbundene Zeit

von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 06.06.2016

Fokus: Nirgendwo

Alles und Nichts, schwarz und weiß,

gut und schlecht, weich und hart,

die Dualität existiert aus Gegensätzen,

doch in Dir gibt es einen Ort,  lass ihn uns „Nirgendwo“ nennen,  oder „Überall“,

wo all diese Gegensätze sich vereinen. Lasst uns gemeinsam zu diesem Ort reisen.

Folgende Energien werden übertragen:  Transformation von scheinbaren Gegensätzen/Widerständen/Leere, Vereinigung, Frieden, Einheit, der göttliche Wille, Präsenz


Der Rückblick:

Sammelnde und fokussierende Energien strömten zu Beginn der Meditation ein und es fand u.a. eine Klärung der mentalen Ebene und des 3. Auges statt. Parallel dazu begann die Reinigung des Wurzelchakras - hier wurden kollektive Energien und Anhaftungen in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war gereinigt, so dass sich die eigenen ursprünglichen Energien wie Frieden und Gelassenheit ausdehnen konnten. So hatte jeder die Möglichkeit zu sich zu kommen, zur Ruhe zu kommen - innere Einkehr zu finden und in die Inneren Welten sich zurückzuziehen und so innerlich sich bei sich selbst zu zentrieren. Diese Zentrierung wurde energetisch von der geistigen Welt unterstützt - hierbei flossen unterstützende, ausrichtende Energien in die Pranaröhre und den Hauptchakrenkanal ein - vor allem am Kronenchakra fand eine Ausrichtung nach oben, zum Kosmos und den himmlischen Ebenen statt - feinste Lichtfäden dehnten sich gen oben aus. Parallel dazu begann das Licht der Erde sich durch das Wurzelchakra hin zum hohen Herzchakra und 3. Auge auszudehnen. Ein Feld der Liebe dehnte sich aus und beruhigte den mentalen Geist und so konnte jeder ganz wie es für ihn richtig und gut war in sein eigenes Feld der bedingungslosen Liebe und Stille eintauchen.

Die geistige Welt überbrachte folgende Worte:


„Gehe tiefer in Dich

an jenen Ort, wo Du Zuhause bist

dieser Ort trägt keinen Namen

dieser Ort ist Dein Zuhause

außerhalb von Zeit und Raum

begegnest Du Dir,

Deiner wahren Essenz.

Das, was keinen Namen kennt,

keinen Anfang und kein Ende.

Hier begegnest Du Dir, Deiner wahren Essenz.


- Sein -


wo Worte aufhören, beginnt neues Leben,

strebend dem Einen zu

Stille erzeugt Raum

Raum, der mit nichts gefüllt ist.

Doch ist Stille nichts?

Hier fängt Alles an. Hier endet alles.

Alles kehrt zurück zum Ursprung, wo es begonnen hat.

Alles entstammt dem Nichts und kehrt zum Nichts zurück.


So begegnest Du hier nur Dir selbst in diesem Raum der Stille. Niemand ist hier außer Dir, dies ist eine Chance mit Dir in Frieden zu sein. Einfach zu sein.“


Mit dieser Botschaft endete die Meditation. Auf dieser friedvollen, zentrierenden Meditation werden wir am 7.7. aufbauen um unsere Verbindung zur Natur auszudehnen:

07.07.2016 23h,Thema: Wir sind Natur

Vielen Dank an alle, die mitgewirkt haben und diese so sanfte Meditation ermöglicht haben!

Von Herz zu Herz

Martina Shana



Termin: 05.05.2016

Fokus: Alles ist möglich, wenn Du vertraust

Vertraue, denn wenn Du vertraust,

erbaust Du das Königreich in Dir.

Dieses Reich in Dir ist voll von Gaben,

Reichtum, der jenseits von Gold ist,

Fülle, die Dich wirklich erfüllt.

In diesem Reich bist Du der Herrscher,

Du entscheidest, Du gibst die Richtung vor,

Du wählst aus, sortierst und ordnest.

Deine Entscheidungen haben große Macht.

In diesem „Land des Goldes“ bist Du Zuhause,

hier kommt Deine Seele zur Ruhe, hier kannst Du sein.

Und der Zugang zu diesem Reich in Dir

ist Dein Vertrauen

in Dich, Dein Leben

die Umstände, in die Welt.

Folgende Energien werden übertragen:  Anfachende Energien für Deinen Allmachtsaspekt, neue Einblicke in das Weltgeschehen durch Dein Vertrauen in Dich und in die Welt empfangen


Der Rückblick:

Diese Meditation war sehr sanft in ihren Energien und sehr durchlichtend. Zu Beginn der Meditation wurden vor allem im Bereich des 3. Auges ausdehnende Energien übertragen. Danach bewegte sich der Energiestrom sanft den Körper entlang und arbeitete sich in Spiralen den Körper entlang durch das Energiesystem - besänftigend, beruhend, erhellend, durchflutend. Die Verbindung zur Erde wurde gestärkt, unruhige Energien wurden ausgeglichen, erdende Energien wurden übertragen. Sanftes, durchlichtendes Licht badete jeden Einzelnen in sanften Wellen der Liebe - dies war wie eine goldene Lichtdusche.

Im 2. Teil der Meditation dehnte sich Frieden aus und eröffnete ein Feld der Wirkichkeit, wo jeder Teilnehmer die Möglichkeit hatte aus einem erhöhten Blickwinkel, aus der Liebe heraus, neue Einblicke in sein Leben und auf die Welt zu erhalten. Minuten der Stille, der Erkenntnis, des Friedens und der tiefen Verbundenheit folgten und folgende Botschaft wurde von der geistigen Welt übertragen: „Vertraue in das, was Du empfängst, in das, was Du spürst. Vertraue in dich und das, was Du der Welt zu geben hast. Es wird gebraucht. Du bist wichtig. Auf dich selbst zurück geworfen entscheidest Du, was Du für die Welt als wichtig und richtig erachtest und was Du für eine schönere Welt beitragen möchtest. Achte auf das, was Dein Licht erstrahlen lässt, Dich wachsen lässt und Dein goldenes Licht in Dir zum Erblühen bringt. So erbaust Du das Land des Goldes. Mit jeder Tat, mit jeder Entscheidung, die Du aus der Liebe, aus dem goldenen Licht Deines Herzens tust. A ni o‘heved o‘drach“

Aufbauend auf dieser Meditation widmen wir uns am 06.06.2016 dem Thema: Nirgendwo

Ich freue mich, wenn Du wieder Lust hast Dich einzuklinken!

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 04.04.2016

Fokus: Es ist nichts so wie es scheint

In allem ist ein Licht der Hoffnung verborgen.

Auch wenn es nicht so scheint.

Blicke mit dieser Meditation tiefer hinein

in das Eigentliche, das Unzerbrechliche, das Unzerstörbare,

das Wirkliche.

Begebe Dich mit uns auf eine weitere Reise,

tiefer hinein in Dein wahres Sein.

Folgende Energien werden übertragen: Geborgenheit, Energien der Erkenntnis, Auflösung von Membranen, die Dir nicht mehr dienlich sind - Bewusstseinswerweiterung, Frieden, Gelassenheit, auf Dinge aus einer höheren, erweiterten Sicht blicken, das Wahre in den Dingen, Situationen, Umständen, Menschen erkennen


Der Rückblick:

Zähe, starre und lähmende Energien wurden zu Beginn der Meditation bei jedem Teilnehmer gereinigt in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Besonders auf mentaler Ebene wurden Schleier gelöst. Die Energie arbeitete sich vor bis zum Halschakra und höheren Herzchakra, wo ebenso Reinigung geschah. Mächtige Energien breiteten sich aus, umhüllend, durchdringend, beschützend, behütend. Das Gefühl von Endlosigkeit, Schwerelosigkeit dehnte sich aus dem höheren Herzchakra immer weiter aus, Ruhe und Frieden. In diesem Tempel des Friedens hatte jeder Teilnehmer nun die Möglichkeit tiefere Einblick in das Wirkliche, Wahrhaftige und Eigentliche in seinem Leben zu erhalten. Währenddessen wurden von der geistigen Welt bewusstseinserweiternde Energien übertragen und das 3. Auge wurde angefacht. .........Momente des Friedens....... der Hingabe........ des Vertrauens................. sich fallen lassens und des Loslassens....... Die Energien arbeiteten sich bei manchen bis zu den Hüftchakren vor und auch hier wurden alte Blockaden gelöst in Bezug auf das Loslassen und die Hingabe ans Leben. Lichtfäden aus dem Innersten wurden verknüpft, von der Aura hin zum Lichtkörper. So strömte das eigene Seelenlicht aus dem Innersten heraus und brachte das eigene Seelenlicht zum Strahlen und Glühen, vor allem im (hohen) Herzchakrabereich. „Du trägst das Licht der Hoffnung in Dir, denn Du bist ein Licht der Hoffnung selbst.“ Mit diesen Worten stabilisierten sich die Energien und die Meditation kam zum Abschluss. Was für eine friedvolle, tief reinigende Meditation. Danke an alle Teilnehmer. Wenn Du magst, treffen wir uns wieder am 05.05.2016. mit dem Thema: Alles ist möglich, wenn Du vertraust. Bis dahin eine wunder-volle Zeit, Martina Shana



Termin: 03.03.2016

Fokus: Dein Ziel ist wichtiger als Geschwindigkeit


Viele Menschen haben keine Zeit. Sie suchen nach etwas und hetzen von einem Ereignis zum nächsten. Doch ist es nicht viel wichtiger sich auszurichten auf das, was Dein Ziel ist?

Denn hierbei sparst Du tatsächlich Zeit, da Du nicht mehr wahllos von einem Ereignis zum nächsten etwas nachjagst, wo Du gar nicht genau weißt, wem oder was eigentlich, sondern gezielt auswählst und geführt wirst - deiner Ausrichtung entsprechend, die Deinem Ziel entspringt. Spüre in Dich, was derzeit Deine Seele Dir sagen möchte und welches Ziel Deiner Seele entspringt um nicht mehr zu hetzen, sondern vielmehr Dich führen und leiten zu lassen und vor allem zu fließen. Dieses im Fluss sein erfüllt Dich mit Gelassenheit (dem Wissen, dass alles zur rechten Zeit geschieht) und zu erfahren wie sich das Puzzle fast wie von selbst zusammensetzt ist Erfüllung. Wenn Du Dir vertraust und nicht mehr etwas Unbestimmtem nachjagst, sondern Dir klar wirst, was Du wirklich willst, eröffnet allein diese Erkenntnis bereits eine neue Ebene in Dir, dessen Basis das Vertrauen in Dich selbst, Gelassenheit, Ruhe, Frieden, Liebe und Erfüllung sind. Folgende Energien werden übertragen: Stärkung des UrVertrauens in Dich, Reinigung des Wurzelchakras von kollektiven Energien, Wellen der Zuversicht, Segen, Frieden, Erfüllung


Der Rückblick:

Frieden und Ruhe dehnten sich aus und gaben jedem Teilnehmer zu Beginn die Möglichkeit aus der Hektik des Alltags auszusteigen, zu sich zu kommen, sich zurück zu besinnen auf sich selbst. Etliche Zeit verging ....Momente, wo sich Zeit und Raum aufzulösen schienen ....... Zeitlosigkeit ........ ein getragen sein vom Moment....... Frieden dehnte sich aus...................das Innere Friedenslicht wurde ausgedehnt, vor allem im Herzchakrabereich und oberen Herzchakra (etwas überhalb dem Herzchakra liegend, steht u.a. für die höhere kosmische Liebe). Vom höheren Herzchakra aus wurde die Verbindung zu Allem-Was-Ist, den kosmischen Eltern gestärkt - die Verbindungslichtfäden leuchteten auf, begannen zu strahlen. Auch das 3. Auge wurde gestärkt, die Lichtfäden begannen sich auch in diesem Bereich gen Kosmos zu reinigen, zu strahlen. Eine Ausrichtung des 3. Auges, sowie der Fokus hin zum Wesentlichen wurden unterstützt. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit sich in der Jetzt-Zeit seiner Selbst, seiner eigenen Ziele und Lebensprioritäten bewusst zu werden und ggf. neue Entscheidungen zu treffen. Unterstützend flossen hier währenddessen stärkende, ermutigende und kraftspendende Energien ein, das Seelenlicht begann zu leuchten, vor allem im Brustraum arbeiteten die Energien sanft (das kann teilweise auch zu Kälteschauern geführt haben). Während sich diese Energien ausdehnten, stellte sich Frieden, Geborgenheit, Gelassenheit ein. In den letzten Minuten der Meditation wurden diese Energien weiter angefacht und ausgedehnt, vor allem im Herzchakra, aber auch im oberen Herzchakra, Halsbereich und 3. Auge. Wellen der Zuversicht, des Segens, des Friedens und der Erfüllung wurde über die Teilnehmer ausgeschüttet. All diese Energien wurden für jeden Teilnehmer in dem Maße übertragen wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen, bei der geistigen Welt und freue mich auf ein nächstes Mal:

am 04.04.2016 „Es ist nichts so wie es scheint“

Eure Martina Shana




Termin: 02.02.2016

Fokus: Ein reiner Geist erschafft eine reine Welt

Dein Geist erschafft Deine Welt. Die Gedanken, die Du denkst, prägen Dein Weltbild, Deine Sicht auf Dinge, Ereignisse, Menschen, Deine Ziele und wie Du mit Ereignissen und Problematiken umgehst, welche Lösungswege Du wählst oder wo Du in alten Denk- und Verhaltensmustern verharrst. Erhalte in dieser Meditation hilfreiche Impulse, reinigende und klärende Energien und die ein oder andere Erkenntnis, welche Gedanken und Gedankenmuster Dich derzeit behindern Deinen nächsten Schritt zu gehen. Fühle, welche neuen Gedanken Dir dienlich sind. Ein Raum wird sich in Dir ausbreiten, wo Du Impulse, Bilder und Gedanken empfangen kannst, die Dir jetzt dienlich sind um *weiter* zu denken und was es diesbezüglich zu tun gilt um diese Muster zu durchbrechen/überwinden/aufzulösen und Deinen nächsten Schritt zu gehen.

Folgende Energien werden übertragen: Reinigende und klärende Energien für die mentale Ebene, spirituelle Ebene, Klärung und sanfte Ausdehnung des 3. Auges, Freiheit, Deine Engelsflügel spüren (Erweiterung), Anfachung Deines 19. Aspektes (eigene Grenzen überschreiten, halte Alles für möglich)


Der Rückblick:

Durchlichtende und Licht durchflutende Energien für die mentale Ebene und beruhigende und zentrierende  Energien wurden zu Beginn der Meditation überbracht.

Die Botschaft der geistigen Welt lautet:

„Die Königsdisziplin ist es seinen Mind (Geist) zu kontrollieren und zu erziehen. Ein wacher Geist ist in den Zeiten des Wandels Dein größter Schatz, denn er schenkt Dir die Freiheit die Welt stets mit neuen, wachen, liebevollen Augen zu erblicken und eine neutrale Haltung einnehmen zu können, statt Dich von eigenen Filtern der Wahrnehmung und daraus erfolgenden negativen Emotionen leiten zu lassen. Halte inne, wenn Du in Dir unreine, zornige, wütende, aggressive, unausgeglichene Gedanken entdeckst und gleiche zuerst in Dir Deine Energien aus und gebe Dir das, was Du im Moment energetisch wirklich brauchst. Was steckt hinter dieser Unausgeglichenheit, hinter diesem unruhigen, unreinen Gedanken? Welche Sehnsucht? Finde es heraus, denn hier liegt ein Schlüssel zu mehr Freiheit in Dir.“

Nährende Energien für ein stabiles emotionales Feld wurden übertragen. In diesem Raum hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit sich seiner derzeit stärksten, intensivsten oder auch hemmendsten Gedanken bewusst zu werden und diese zu hinterfragen und in eine positive Richtung zu lenken. Die positive Neuausrichtung der Gedanken wurde von der geistigen Welt unterstützt, indem sie das Gitternetz im mentalen Bereich (3. Auge/Kopf) zur göttlichen Ordnung ausrichtete in dem Maße wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war. Freiheit in den Gedanken dehnte sich aus, alte Lasten wurden von den Schultern genommen. Sortierungen im Gehirn fanden statt, mentale Bewusstseinsfäden wurden in ihrer Reinigung unterstützt.

„Wenn Du die Welt mit neuen Augen erblickt, mit reinen Augen, wenn Du die Welt so erblickst wie sie wirklich in ihrem Kern ist, bist Du frei. Frei zu wählen wie Du reagieren möchtest und nicht mehr Sklave Deiner Interpretationen und Eindrücke. Dann bist Du wirklich frei zu wählen. Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Wirklichkeit, wenn Du ihnen Deine Aufmerksamkeit schenkst und sie nährst. So manches Gefängnis wurde aus eigenen Gedankentürmen erbaut. Sei achtsam.“

Abschließend wurden Energien des Segens überbracht um die erhaltenden Energien und Erkenntnisse zu stärken. Ein friedvolles Feld ward entstanden. Darauf aufbauend werden wir uns bei der kommenden Meditation am 03.03.2016 um 23h dem Thema „Dein Ziel ist wichtiger als Geschwindigkeit“ widmen.

Ich danke allen, die bei dieser leisen, klärenden und erkenntnisreichen Meditation dabei waren und diese Meditation ermöglicht haben! Ich würde mich freuen Dich beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen.

Von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 01.01.2016

Fokus: Die Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit

Thema:

Das, worauf Du Deinen Fokus lenkst, wird lebendig, Du verleihst ihm Kraft und Energie durch Deine Aufmerksamkeit. Wie ein Scheinwerfer, der sein Licht auf einen Ort wirft, wirfst Du mit Deinem Fokus Dein Licht auf etwas. Was möchtest Du in Deinem Leben nähren? Wo lenkst Du Deinen Fokus hin? Wähle weise, denn damit nährst Du Deine Kreise. Folgende Energien werden übertragen: Ruhe und Gelassenheit, den Blick nach Innen schulen, Achtsamkeit, Selbstreflexion, Geborgenheit im eigenen Seelenlicht und daraus mit neuen Augen die Welt zu erblicken.


Der Rückblick:

Diese Meditation bestand aus 4 Phasen der Energien. In der 1. Phase stand das Ankommen und den Blick nach Innen richten im Vordergrund. Das Atmen, Sein und Vertrauen. Eine Reinigung der (Haupt-)Energiekanäle in ihrer Grundstruktur wurde unterstützt. Die 2. Phase war der Integration und Heilung gewidmet. Nährende Energien strömten ein und eine Klärung der mentalen Ebene fand statt mit dem Fokus: Neusortierung im Bezug auf die eigenen Prioritäten im Leben. So wurde energetisch der Fokus auf das Wesentliche gelenkt, denn ein reiner Geist erschafft reine Gedanken und reine Gedanken bringen Ruhe und Stabilität, durch einen klaren, fokussierten Geist tritt das Wesentliche hervor. Im Übergang zur 3. Phase wurden unsere Energiekörper mit einer Lichtdusche der Klarheit und Neuausrichtung auf das Wesentliche durchspült. Darauf folgte die Übertragung sammelnder Energien: präsent zu sein in der Gegenwart, den Moment zu spüren und wahrzunehmen was ist und welches Geschenk in diesem Augenblick verborgen ist. Stille kehrte ein und bereitete den Boden für die 4. Phase, in der jeder Einzelne die Möglichkeit hatte Momente der Stille in sich zu erfahren. Gönne Dir Zeiten der Inneren Einkehr, seien es auch nur einige Momente. Dehne diese Momente aus, denn dies sind Auszeiten von den antreibenden, kuriosen Gedanken und Du wirst mehr Freiheit verspüren. Zum Abschluss wurden kräftigende Energien für das 3. Auge und die mentale Ebene übertragen und die Klarheit in Bezug auf den eigenen Weg ausgedehnt. Frieden und Erdung dehnten sich aus. All diese Energien wurden in dem Maße übertragen wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Darauf aufbauend widmen wir uns in der nächsten Meditation am 02.02.2016 dem Thema: Ein reiner Geist erschafft eine reine Welt

Danke an alle Teilnehmer, die diese gemeinsame Meditation ermög*Licht haben.

Einen wunderbaren Start ins Neue Jahr! Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 12.12.2015,

Fokus: Folge Deinem Stern/Follow your destiny

Thema:

„Folge Deinem Stern, egal wie nah, egal wie fern. Er leitet Dich, verbindet Dich mit Deinem ureigenen Licht und lässt es hell erstrahlen, fang an - folge ihm, denn er führt Dich zu Deinem wahren Ich.“

Die geistige Welt unterstützt Dich in dieser Meditation in Dein ureigenes Seelenlicht einzutauchen, verbindet Dich mit Deinem Fähigkeits-, Weisheits-, und Allmachtsaspekt. Fühle das tiefe Wissen in Dir, fühle Deine Schatzkiste an Fähigkeiten und öffne sie. Welcher Stern - welches Ziel - das tief, aus Deinem Innersten, aus Deiner Seele entspringt, begegnet Dir in dieser Meditation? Es ist das, was nur durch Dich hier auf Erden entstehen, wachsen und gedeihen kann. Nur durch Dich. Beginne und folge diesem Stern, diesem Licht, diesem Feuer der Begeisterung und Liebe in Dir. Je mehr Du es in Dir nährst - dem folgst, was Du fühlst,

Deinem Stern folgst - das tust, was Du liebst, umso mehr bringt dieser Stern Dein Licht zum leuchten.

Folgende Energien werden übertragen: Begeisterung, Seelenlicht, Urinformationen Deiner Seele, Erinnerung an Deinen Seelenauftrag, Ausdehnung Deines Seelen- und Allmachtsaspektes und Verbindung mit Deinem Fähigkeits- und physischen Aspekt.


Der Rückblick:

Dies war eine sehr sanfte Meditation. Zur Begrüßung überbrachte die geistige Welt einen Liebesregen - sehr sanft und weich floß ein sehr helles Licht ein. Dann wurde besonderer Fokus auf die Reinigung des Wurzelchakras gelegt um die Manifestationsfähigkeiten auszudehnen und das Chakra von kollektiven Energien zu reinigen. Die Botschaft der geistigen Welt lautete: „Trete aus dem Kollektiv aus, werde Dir bewusst, was Du wirklich willst. Unabhängig von äußeren Umständen, begrenze Dich nicht, halte Alles für möglich, denn die Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit. Dream big - träume groß, denn nur Du erbaust das Schloss (das scheinbar Unmögliche). Nutze Deine Fantasie - lasse geschehen und Du wirst sehen, Wunder geschehen.“

Es folgte eine Durchlichtung des 3. Auges und die Aufforderung sich fallen zu lassen und zu genießen. Raum für neue Gedanken, Impulse, Visionen, Bilder oder auch Gefühle eröffneten sich. Abschließend breiteten sich Energien der Erfüllung und des tiefen Friedens aus. Nach 23:23 flossen diesmal noch sehr, sehr stark die Energien. Insgesamt durfte die geistige Welt für jeden Einzelnen wirken wie es gut und richtig war. Darauf aufbauend meditieren wir wieder am 01.01.2016: Thema: Die Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit

Einen wunderbaren Jahresausklang wünsche ich Dir! Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 11.11.2015,

Fokus: Dein Weisheitsaspekt

In dieser Meditation bist Du eingeladen Deine eigene innere Weisheit zu entdecken. Es existiert ein Feld der Weisheit in Dir, in das Du eintauchen kannst. Dies ist ein Aspekt von Dir, den Du stets in Dir getragen hast und dort sind sehr viele Erfahrungen und Erkenntnisse aus diesem, aber auch aus früheren Leben gespeichert. Erkunde gemeinsam mit der geistigen Welt in dieser Meditation Deinen Weisheitsaspekt. Begebe Dich zu Beginn in das Zentrum Deiner Mitte und tauche mit den Klängen in Dein Herz ein. Fühle die Liebe, die Du bist, schon immer warst und immer sein wirst. Ausgehend von diesem Ort rufe Deine persönlichen Engel und bitte sie Dich mit Deinem Weisheitsaspekt zu verbinden. Empfange die Energien der Wirklichkeit und genieße, genieße, genieße Dein Feld der Weisheit. Folgende Energien werden übertragen: Weisheit, Reinheit, Verbundenheit in Dir mit Dir und mit Allem-Was-Ist


Der Rückblick:

Wow, was für eine wunderschöne und bewegende Meditation! In der ersten Hälfte der Meditation flossen sehr befriedende, befreiende und sanft öffnende Energien ein, die eine Lichtentfaltung von der physischen Ebene bis zur spirituellen Ebene unterstützten. Hierbei flossen sehr viel Energien vor allem durch die feinsten Energiekanäle (Nadis). Frieden und Ruhe dehnten sich aus.

In der 2. Hälfte wurde der Weisheitsaspekt über das Herzchakra angefacht und ein Raum für Erkenntis dehnte sich aus. Abschließend wurde die Verbindung zum 3. Augen (Bewusste Wahrnehmung) erzeugt und ausgedehnt. Ein Gefühl von Einheit und Verbundenheit breitete sich aus.

Ich möchte mich aus tiefstem Herzen bei jedem Teilnehmer und Mitwirkendem bedanken, es war so lichtdurchflutend und erfüllend - Danke von Herzen! Darauf aufbauend findet die nächste Meditation am12.12.2015 statt mit dem Thema: Folge Deinem Stern

Von Herz zu Herz - eine wunderbare Zeit bis dahin! Martina Shana



Termin: 10.10.2015,

Fokus: Wahrheit und Wandel

Denkst Du dass, die Wahrheit statisch ist? Was ist für Dich Wahrheit?

Die höchste Wahrheit ist die Liebe, doch daraus erwachsend ergeben sich verschiedene Wege und Facetten der Wahrheit, die ein Spiegel der göttlichen Vielfalt sind. Können mehrere Wahrheiten, die sich scheinbar widersprechen, nebeneinander existieren? Im Universum ist dies möglich.

Tauche mit dieser Meditation ein in eine höhere Sichtweise, aus der Du aus einem übergeordneten Blickwinkel auf Deine Lebens-Wahrheiten blicken kannst. Folgende Energien werden übertragen: neue Blickwinkel einnehmen, Weisheit, Bewusstseinserweiterung, Frieden, Respekt, Toleranz


Der Rückblick:

Pure, weiße, ausrichtende und belebende Energien wurden zu Beginn der Meditation übertragen. Daraus errichtete sich im Energiefeld der Teilnehmer eine Lichtsäule, die sich ganz ganz sanft immer weiter ausdehnte und deren Energien vor allem im 3. Auge eine sanfte Ausdehnung und Aktivierung bewirkten. Energien der Weisheit und allumfassenden Liebe dehnten sich aus und hüllten das Energiefeld in einer Sanftheit und Güte ein. Eingehüllt in dieser Sanftheit eröffnete sich ein Raum des Betrachtens und stillen Beobachtens, wo es jedem einzelnen möglich war sich seiner eigenen Wahrheiten bewusst zu werden. ................... Die Energien der inneren Weisheit dehnten sich sanft aus, u.a. in der Wirbelsäule, im Gehirn. Im 2. Teil der Meditation wurden transformierende, auflockernde Energien übertragen um alte, nicht mehr dienliche Muster zu entfernen: Strukturen von Glaubenssätzen, emotionalen Altlasten und Überzeugungen. Viele Glaubenssätze bilden ein Feld der Überzeugung und so wurden auflösende Energien in dem Maße übertragen wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war um Raum für Neues zu schaffen und neue Blickwinkel zu ermöglichen. Energien der Achtsamkeit wurden übertragen und Energien der Ungeduld und Unruhe wurden transformiert, denn die nächste Wahrheit, die sich Dir nun eröffnet, zeigt sich in einen feineren, sanfteren Licht als zuvor. Wenn Du feiner schwingst und Dich auf das Feinere und Leichtere einschwingst, kannst Du auch das Feinere, das Leichtere, das Sanftere im Außen und höher schwingende Wahrheiten wahrnehmen. Während der Meditation wurden auch die beiden Gehirnhälften ausgeglichen - in diesem ruhigen, ausgeglichenen Zustand ist es leichter neue Blickwinkel einzunehmen und auch der Ausgleich der beiden Gehirnhälften spielt eine große Rolle beim Erkennen von übergeordneten Zusammenhängen und der Fähigkeit mehrere Wahrheiten nebeneinander stehen lassen zu können und aus einer übergeordneten Sichtweise ihre Gemeinsamkeiten zu erkennen.

All diese Energien wurden in dem Maße übertragen wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war und auch in dem Maße wie sich jeder Einzelne für diese Energien öffnen konnte.

Darauf aufbauend verbinden wir uns am 11.11.2015: Dein Weisheitsaspekt

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du wieder dabei bist! Von Herz zu Herz, Martina Shana



Termin: 09.09.2015,

Fokus: Excalibur

Excalibur ist das Schwert der Wahrheit und Klarheit. Es ist pure Liebe und kann nur Liebevolles und Gutes bewirken. Auch Du trägst die Energie von Excalibur in Dir. Es ist ein Teil von Dir. Empfange in dieser Meditation anfachende, ausdehnende Energien, die Dir bewusst machen, welche Facetten in Dir die Energien von Excalibur zum Ausdruck bringen. Wo stehst Du zu Dir? Wie bringst Du Deine Wahrheit zum Ausdruck? Wo verbindest Du Deine persönliche Macht mit der höheren Macht? Excalibur erfüllt Dich mit göttlicher Allmacht und lässt Dich spüren, dass alles möglich ist. Es erfüllt Dich mit übermenschlichen Kräften, hebt Dein Bewusstsein über Dich selbst hinaus und lässt Dich größere Zusammenhänge erkennen.


Der Rückblick:

In dieser Meditation wurde der Fokus auf Dich selbst gelenkt. Bist Du bereit Deine Aufgabe und Deine eigene Kraft anzunehmen, Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen und das zu tun, was nun ansteht? Energien der Selbstreflexion, Eigenverantwortung und Zentrierung wurden übertragen und es kann sein, dass Du Dich auf Dich selbst zurückgeworfen gefühlt hast. Finde in Dir das, wonach Du strebst - suche nicht im Außen, denn nur in Dir kannst Du die Antwort dazu finden, was Dein nächster Schritt ist, was Deine Wahrheit ist. Die Energien von Excalibur wurden in dem Maße wie es für jeden gut und richtig war in das Herzchakra eingebettet und diese Energien der göttlichen Allmacht, Wahrheit und Weisheit werden in Dir erblühen in dem Maße wie Du diesen Energien in Dir Deine Aufmerksamkeit schenkst und Deinen Blick immer wieder nach Innen richtest.

Darauf aufbauend werden wir uns in der nächsten Meditation dem Thema Wahrheit & Wandel widmen:

am 10.10.2015 Ich würde mich sehr freuen, wenn Du wieder dabei bist! Von Herz zu Herz, Martina Shana



Termin: 08.08.2015

Fokus: Wahrhaftige Kompromisslosigkeit

Was bedeutet (wahrhaftige) Kompromisslosigkeit? Aus Deinem Seelenlicht heraus kompromisslos zu sein, bedeutet aus Deiner Wahrheit, Klarheit und Liebe heraus Visionen, Ziele zu empfangen, klar in Deinen Gefühlen zu sein, dementsprechend zu handeln. Diese Klarheit auf allen Ebenen im Handeln und im Denken bewirkt ein authentisches, wahrhaftiges Sein. Habe keine Angst Dein Licht, Deine wahren Gefühle, Deine wahrhaftigen Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Halte nicht zurück, denn je klarer Du aus Deiner Liebe heraus handelst, umso klarer ist die Antwort des Lebens. Säst Du Liebe, erntest Du Liebe. Bist Du klar in Deiner Ausrichtung, ziehst Du dementsprechendes an. Empfange Energien der (wahrhaftigen) Kompromisslosigkeit, der Klarheit und stabilisierende und erdende Energien für Dein Energiesystem. Fühle wie leicht und frei Du Dich in einem klaren, authentischen Zustand fühlst, wenn Herz, Verstand und Seele im Einklang schwingen. Kompromisslosigkeit, die daraus entsteht, dass Du Dir selbst treu bist, hat nichts mit Härte zu tun, sondern mit Klarheit und Liebe. Eine in Liebe getroffene klare Entscheidung erspart Dir (und womöglich anderen Menschen) unnötige Umwege, Zeit und Nerven ;-)

Folgende Energien werden übertragen: (Wahrhaftige) Kompromisslosigkeit, Geborgenheit und Freude in Deinem Seelenlicht, physische Erdung Deines Seelenlichtes, Präsenz, Ausdauer, Zielstrebigkeit, Fokus, Klarheit, Segen


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation wurden besonders leichte, lichte und lichtdurchflutende Energien übertragen, die das Energiefeld mit Freude und Leichtigkeit erfüllten. Wohlige Geborgenheit dehnte sich aus und unterstützte das Eintauchen in die Energie des eigenen Seelenlichtes. Sich darin fallen zu lassen unterstützte die Erdung des eigenen Seelenlichtes und was geschehen durfte ist schwer in Worte zu fassen. Folgender Satz wurde von der geistigen Welt überbracht: „Finde den Punkt der Stille in Dir. Dort wirst Du reich beschenkt. Dies ist Dein Wesenskern, Deine Essenz.“ Frieden dehnte sich aus und ließ uns in die Präsenz und Wirklichkeit des Moments eintauchen.

Dies war eine ganz besonders intensive, lichtdurchflutende und leichte Meditation, in der genau jene Energien für jeden Teilnehmer übertragen wurden, die ihn dabei unterstützen in das eigene Seelenlicht einzutauchen und aus dieser Verbindung klar und wahrhaftig zu sein. Daraus entsteht eine Art von Kompromisslosigkeit, die manchmal vom Außen als hart verstanden werden kann, doch ist es eine Klarheit und Worte der Wahrheit, die aus dem Herzen und der Liebe gesprochen zu mehr Klarheit im Außen führen und sehr schnell Verwirrungen auflösen können. Wenn Du Dir erlaubst in Deinem Seelenlicht, in Deiner Ruhe, Präsenz und Liebe zu sein, wirst Du sehr klar, zielstrebig und fokussiert agieren können.

Aufbauend auf diesen Energien widmen wir uns am 09.09.2015 Excalibur, das genau diese Energien in Vollendung in sich trägt. Und wer hätte das gedacht - 9 ist die Zahl der Vollendung. Was für ein „Zufall“, dass wir am 9.9. (auch die Quersumme 18 ergibt wiederum die 9) uns verbinden ;-)

Vielen Dank von Herzen an alle Teilnehmer, Mitwirkenden und natürlich an die geistige Welt!

Von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 07.07.2015

Fokus: Be the change you want to see in the world/

Sei der Wandel, den Du in der Welt sehen möchtest


„Sei der Wandel, den Du in der Welt sehen willst.“ Ghandi

Wenn Du Dich manchmal nach einem Wandel hier auf Erden sehnst, so lädt Dich diese Meditation dazu ein bei Dir selbst zu beginnen. Was kannst DU zu einem Wandel beitragen. Was wünscht Du Dir auf Erden?

Empfange Impulse und Energien der geistigen Welt, die Dich darin unterstützen der Wandel zu sein, den Du Dir auf Erden wünscht. Hilfreiche Einsichten werden Dir zuteil, denn weltweiter Frieden fängt in Dir an.


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation wurden zentrierende, erdende und fokussierende Energien übertragen. Ein Feld des Friedens und der Geborgenheit, der Ruhe und Kraft dehnte sich aus um ganz bei sich selbst anzukommen und die eigene Energie zu spüren. Die Herzensenergie wurde ausgedehnt und Raum für die Ausdehnung und Bewusstwerdung der eigenen Herzenswünsche wurde geschaffen. Folgende Botschaft wurde von der geistigen Welt übertragen: „Wenn Du das, was Du tust in Liebe tust. Wenn Dich das, was Du tust, erfüllt, setzt dies Deine eigene Strahlkraft frei und ermöglicht Dir mit dieser Kraft Berge zu versetzen. Unterschätze niemals die Kraft der Liebe in Dir, denn es ist ein Haus hoher Unterschied, ob Du dieselbe Handlung aus der Liebe oder aus einem Mangel heraus tätigst. Lasse den Boden für Deine Handlungen Freude und Geborgenheit sein und das, was Du tust wird aus Liebe geschehen und Dich nähren, während dieselbe Handlung aus einem Gefühl des Mangels oder der Unachtsamkeit sich unerfüllend anfühlen kann. Es ist nicht unbedingt die Handlung, die dieses Gefühl in Dir erzeugt, sondern die Innere Haltung aus der Du etwas heraus tust. Sei achtsam, warum Du etwas tust. Sei achtsam mit Deinen Gedanken und Deinen Gefühlen. Das was Du der Welt geben möchtest, ist sicherlich Liebe und Licht. So säe das, was Du Dir für die Welt wünscht, auf der Haltung der Liebe, auf Gedanken der Liebe, was wiederum Gefühle der Liebe in Dir nähren. Dies ist ein durchaus wichtiger Schlüssel, den viele Menschen in ihrem Alltag vergessen. Sei der Wandel, sei die Veränderung, wonach Du Dich auf Erden sehnst, indem Du das, was Du tust und tun willst, mit Liebe erfüllst, positiv denkst, eine positive Lebensgrundhaltung in Dir nährst. Denn diese positive Lebensgrundhaltung ist Nahrung für Deine Seele und lässt Dich dieses Leben als lebenswert und kostbar empfinden. Wenn ein jeder Tag auf der Basis von Liebe, Geborgenheit und Freude in Dir entsteht, was kann es Schöneres geben als die Sonne im Herzen zu tragen und zu leben? Wir übersenden Dir nun in der Jetzt-Zeit Energien, die Dich fühlen lassen, das das, wonach Du Dich wirklich sehnst - der Wandel und speziell dieser Wandel auf Erden - in seiner Essenz in Dir liegt. Wenn Du das in Dir heilst, was diesem Empfinden der Energie entgegen steht, hast Du bereits einen großen Schritt getan. Es beginnt immer bei Dir, indem Du das was Du verändern möchtest, erst einmal in Dir veränderst. So dass Du die gewünschte Energie aussenden kannst. Es ist einfach, doch wird es oftmals vergessen und von vielen Menschen anders empfunden - viele Menschen suchen im Außen nach dem Richtigen, den richtigen Job, den richten Wohnort und vergessen, dass es in erster Linie darauf ankommt das zu „richten“, was sich im Inneren zeigt. So dass sich von Innen heraus das wandeln und in die göttliche Ordnung richten kann, was sich heilen möchte. Dein Blick auf die Welt spiegelt, in welchen Bereichen Du selbst noch mit Dir haderst, wo es ansteht neue Wege zu gehen, neue Gedanken zu denken, den Blickwinkel zu verändern, von Altem loszulassen, etc. Oftmals ist ein Problem nicht so wie es scheint, doch es ist Dein Blick auf das Problem, auf die Herausforderung, der alles verändern kann. Wir sagen nicht, dass es nicht Probleme in der Welt gibt oder dass Du nur alles in Dir verändern kannst, doch werde achtsam. Der Wandel beginnt in 90 % der Fällen IN DIR. Arbeite von Innen nach Außen. Verändere das, was Du Dir wünscht in Dir und dann im Außen. Du wirst bemerken, wie Du Dir so mache Umwege ersparst - Umwege im Sinne von sich nicht erfüllenden oder nur sehr langsam manifestierenden Wünschen. Wenn Unmittelbar Dein Wunsch ist, beginne mit Dir, denn bei Dir darfst Du IMMER etwas verändern. Und was Du in Dir veränderst, eröffnet Dir neue Blickwinkel auf die Welt. Vielleicht hast Du es schon manches Mal bemerkt, wie neue Gedanken oder Du durch Aha-Effekte auf einmal ein Thema ganz neu und voller Leichtigkeit, befreit, betrachten kannst. Strebe diese Leichtigkeit an - es darf leicht sein. Auch Probleme, die erstmal sehr schwierig und verworren erscheinen, dürfen leichter als gedacht sich lösen. Erlaube Dir eigens gesetzte Grenzen zu bemerken, eigene Gedankentürme zu vereinfachen und eigens gesetzte Mauern einzureißen. Wenn Du eine Thematik von einer anderen Seite aus betrachten kannst - tue es. Wir geben Dir nun Zeit in das Zentrum Deiner Mitte einzutauchen, in die Liebe, die Du bist, um von diesem Ort aus, einen neuen Blick auf eine Thematik zu werfen, die Dich vielleicht derzeit belastet. Lasse diese Thematik in Dir erscheinen und erlaube uns Dir nun Energien zu übertragen, die Deinen Blick auf dieses Problem verändern ..................... (Energien werden übertragen.) Nichts ist so wie es scheint. Ein neuer Blick kann Alles verändern. A ni o‘heved o‘drach. Amin nora de san. Mit den Worten der Lichtsprache und der unermesslichen Liebe verabschieden wir uns mit den Worten An‘anasha.“ Merlin


Aufbauend auf diese Energieübertragung wird das Thema der nächsten Meditation am 08.08.2015 

Wahrhaftige Kompromisslosigkeit sein. Vielen Dank von Herzen an alle Teilnehmer, alle, die diese Meditation weitergesagt haben, allen Mitwirkenden! Schön, dass es Euch gibt, ihr seid der Wandel!

Von Herz zu Herz, Martina Shana



Termin: 06.06.2015

Fokus: Der Rhythmus von Gottes Atem

Thema der Meditation:

Verbinde Dich mit Deiner idealen Lichtstruktur. Deine ideale Lichtstruktur ist jene Struktur in Dir, die eine Wiederspiegelung Deiner kosmischen, göttlichen, Natur ist. Es ist Dein Seelenlicht in seiner strahlendsten Form. Auch wenn so manches Belastendes, Blockaden, etc. sich darum gelegt haben. In jedem noch so dunklen Thema/Kern/Struktur steckt ein lichter Kern. Bei dieser Meditation wird das Hervortreten Deiner idealen Lichtstruktur gefördert. Alte, nicht mehr dienliche Muster, vor allem auf emotionaler Ebene, werden gelöst in dem Maße wie es für Dich gut und richtig ist, duale Energien, die Du auf Dich genommen hast, werden gereinigt, damit Dein Seelenkern und somit Deine ideale Lichtstruktur immer mehr in den Vordergrund treten können. Dieses gleißende, liebevolle, sanfte Licht ist Deine wahre Essenz. In dieser Meditation wirst Du dieses Licht noch klarer in Dir fühlen können. Im 2. Teil der Meditation wird diese Struktur in Dir mit dem göttlichen Gedankenfeld verbunden und in dem Maße wie es für Dich gut und richtig ist wird eine Ausrichtung Deiner idealen Lichtstruktur hin zu Gottes Atem stattfinden. Somit wird der Rhythmus Deiner Seele zum Rhythmus von Gottes Atem ausgerichtet. Fühle den Frieden, die tiefe Verbindung zur göttlichen Quelle, die durch diese Ausrichtung geschieht. Segen wird Dir zuteil.


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation flossen beruhigende und erdende Energien ein. Es fand für jeden Teilnehmer eine energetische Ausrichtung hin zur idealen Lichtstruktur statt. Dies geschah in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Vorbereitend geschah eine Reinigung auf emotionaler Ebene, hier wurde vor allem das Herzchakra gereinigt. Frieden und Ruhe dehnten sich aus. Die ideale Lichtstruktur wurde energetisch angefeuert, emporgehoben und stärkte das eigene göttliche Feuer und das Element Feuer in uns. Durch die Verbindung zum eigenen Leuchtfeuer/göttlichen Erbe entstand eine Öffnung hin zur göttlichen Quelle. Die Angleichung des eigenen Seelenrhythmus an den Rhythmus von Gottes Atem wurde vollzogen. Sanfte und ausgleichende Energien strömten, Energien des Segens und der hohen Liebe wurden übertragen.

Die Botschaft der geistigen Welt lautet:

„Aus dem Einen geboren, kehren wir Stück für Stück zurück zu dem Einen. Finde in der Verbindung mit der göttlichen Quelle und dem Liebesfeuer in Dir den Frieden, wonach Du Dich sehnst. Ist Frieden in Dir, ist Frieden in der Welt. Du kannst die Welt verändern, indem Du zum lebendigen Liebeslicht wirst und durch Dein Sein in Liebe und Frieden Deinen Beitrag für eine Neue Welt leistest. Es beginnt mit jedem Einzelnen. Jedes Licht zählt. Jeder Gedanke, der aus dem Frieden erwächst, zählt. Finde Frieden in Dir und Du säst Frieden für die Welt.“ Abschließend dehnte sich die Friedensenergie wie eine Blume im Herzchakra aus... so schön!

Darauf aufbauend werden wir uns wieder am 07.07.2015 verbinden.

Das Thema: Sei der Wandel, den Du in der Welt sehen möchtest

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, die diese Meditation ermöglichen!

Von Herz zu Herz, Martina Shana



Termin: 05.05.2015

Fokus: Der Rhythmus Deiner Seele

Thema der Meditation:

Tauche ein in die Welt des Rhythmus! Alles-Was-Ist trägt seinen ureigenen Rhythmus. Zu Beginn der Meditation wirst Du energetisch gereinigt, damit sich die Essenz Deiner Seele freilegen kann, Dein Seelenlicht. Fühle dessen ursprünglichen Rhythmus. Ist er eher schnell oder eher langsam? Es ist DEIN ureigener Rhythmus und dieser unterliegt keiner Wertung. Im zweiten Teil der Meditation wirst Du den Rhythmus von Sol‘A‘Vana, Gottes Atem, fühlen und Dein Rhythmus wird sich mit diesem verbinden, verschmelzen, verweben und so noch klarer in seiner Schwingung hervortreten. Aus dieser tiefen Verbundenheit mit Allem-Was-Ist werfe einen Blick auf die Welt und fühle wie Alles seinen Rhythmus trägt: Die Natur, die Menschen, die Bäume, die Tiere, bestimmte Pflanzen, Kontinente, Länder, Städte, Bauten, ..... lasse die unterschiedlichen Bilder und ihre Rhythmen vor Deinem Inneren Auge vorbeiziehen und fühle sie. Die Welt ist Klang, Rhythmus, Gesang und wenn Du das Bild dieses Großen Ganzen betrachtet ergibt alles in sich eine wunderschöne Melodie.

Der Klang der Welt und Deiner darin als Teil des Großen Ganzen.


Der Rückblick:

Energien des tiefen Gewahrseins und der Zentrierung breitete sich zu Beginn der Meditation aus und luden dazu ein den Blick nach Innen zu werfen, anzukommen. Im mentalen Bereich wurde die Beruhigung und das Langsamwerden der Gedanken energetisch unterstützt. In sanften spiralförmigen Wellen breiteten sich über die oberen Chakren bis hin zum Herzchakra Energien der Geborgenheit und erlösenden, befriedenden Entspannung im emotionalen Bereich aus. Im hinteren Bereich des Wurzelchakras / unterer Rücken wurde die Lösung alter Strukturen und Verkrustungen unterstützt, gerade bei Thematiken, wo noch ein Loslassen und sich tiefer hingeben wichtig ist. Danach wurden die Kanäle von der geistigen Welt ausgerichtet, die Ohrkanäle gereinigt und von kristallinen Strukturen befreit.

Nach dem reinigendem 1. Teil der Meditation folgte nun im 2. Teil das Einfließen ausdehnender Energien. Sanft flossen über das spirituelle Rad unterstützende Energien Deines kosmischen Ursprungs ein. Es folgte die Übertragung von ausdehnenden Energien für das 3. Auge, was bei einigen das Öffnen für eine Innere Schau unterstützte. Währenddessen fand eine tiefere Verbindung zum eigenen kosmischen Ton statt. Aus dem Herzchakra flossen Töne der Wirklichkeit, die sich mit den kosmischen Liebesbändern vereinten. Töne der Erkenntnis, der kosmischen Verbundenheit, der Wiedererkenntnis, der Einheit - wie eine Antwort auf jene Töne, die zuvor eingeflossen waren. Frieden dehnte sich aus. Aus diesen Tönen formte sich in sanften Wellen ein Rhythmus, der Rhythmus Deiner Seele, der Deinem Herzen in Verbindung mit Deinem kosmischen Ursprung, ertönt. Dieser Rhythmus arbeitete sich in sanften kreisförmigen Wellen hinauf bis zum Scheitelchakra und weiter und bewirkte eine Ausrichtung der eigenen idealen Lichtstruktur hin zur göttlichen Ordnung. Dies als Ausrichtung zum göttlichen Atem war der segnende Abschluss dieser Meditation und diese Verbindung werden wir bei der kommenden Meditation am 06.06.2015 vertiefen. Das Thema: Der Rhythmus von Gottes Atem


All dies ist in dem Maße geschehen wie es für jeden einzelnen Teilnehmer gut und richtig war.

Ein riesiges Dankeschön an alle, die mitgewirkt haben und teilgenommen haben und somit diese Meditation ermöglicht haben. Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 04.04.2015

Fokus: Beharrlichkeit & Stetigkeit

Thema der Meditation:

Gerade in diesen Zeiten ist Ausdauer, Beharrlichkeit, Geduld und Stetigkeit enorm wichtig. Das Leben in der Dualität verlangt Dir so manches ab und zehrt an Deinen Kräften. Nehme Dir in dieser Meditation bewusst Raum und Zeit zu atmen, zu sein und im Hier und Jetzt anzukommen, zur Ruhe zu kommen und den Moment so wahrzunehmen wie er ist. Die Wesenheit Buddha wird Dich in dieser Energieübertragung berühren und Dich in die Jetzt-Zeit führen. Lege Deinen Alltag für diese 23 Minuten wie einen Mantel ab und spüre in Dich. Nehme Dir Zeit für Deine Innere Achtsamkeit indem Du Deinen Atem beobachtest und in den Raum Deines Herzens eintauchst. Tanke Dich dort mit dem Frieden und der Ruhe auf, die in Dir liegen und schöpfe daraus Beharrlichkeit und Vertrauen für das, was vor Dir liegt. Lenke Deinen Fokus auf das Wesentliche in Deinem Leben und entdecke immer wieder die Kostbarkeit Dein Leben aus dem Moment heraus zu erleben.


Der Rückblick:

Während die Energien zu Beginn der Mediation sich sammelten und bündelten, eröffnete sich ein Feld der Ruhe, des Friedens und der Harmonie. Die Teilnehmer wurden eingeladen in der Stille zur Ruhe zu kommen, den Alltag hinter sich zu lassen und die Gedanken ruhiger werden zu lassen. Eine sanfte energetische Reinigung begleitete die erste Phase der Zusammenkunft. Ausgehend vom oberen Bereich der Wirbelsäule, arbeitete sich die die Energie zum einen hoch zum Scheitelchakra und zum anderen bis zum Wurzelchakra, den Fußchakren und zum Erdenstern. Stille kehrte ein, vor allem dadurch dass sich ganz sanft, leise und zart Energien der Ruhe und Zentriertheit im 3. Auge ausdehnten. Die Bündelung des Geistes ist eine wesentliche Voraussetzung für das Eintauchen in die Stille, denn solange der Geist unruhig und laut ist sind wir abgelenkt vom eigentlichen Urzustand unserer Selbst. Je ruhiger, zentrierter und entspannter der Geist ist, umso mehr können wir wahrnehmen, was wirklich ist. Also zum Einen uns selbst, aber auch unsere Außenwelt, denn alles was wir wahrnehmen geht ja durch unsere Filter.


So wurde eingebettet in diesen Energien jedem Teilnehmer Raum gegeben zu sich selbst zu kommen, neue Erkenntnisse für sich zu gewinnen in diesem Raum der Stille oder einfach die sich ausdehnende Ruhe zu genießen. Die Energien arbeiteten sich weiter vor zum unteren Abschnitt der Wirbelsäule. Hinderliche Muster und Blockaden in der Wirbelsäule in Bezug auf die Vergangenheit wurden gelöst in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war.


Begleitet wurde die Meditation von der Wesenheit Buddha. Seine Botschaft lautet:

„Sei. Und genieße die Stille. Aus ihr entspringt der Moment und das ist Alles, was zählt.

Dieser Moment ist ewig.

Dieser Moment ist JETZT.

Und in diesem Moment existiert das, was Du bist.

Das Ich löst sich auf und wird zum Wir.

Wir begegnen und in diesem Moment, verschmelzen

und die Welten, die getrennt schienen vereinen sich.

In DIESEM Moment, der ewig währt.

Kehre immer wieder zurück in DIESEN Moment.

Auch wenn Dein Geist sich wegbewegt, in Sorgen von morgen, die der Zukunft zugewandt sind oder Erlebnisse und Erinnerungen der vergangenen Tage und Zeiten. Erinnere Dich immer wieder, dies hat mit Disziplin und klarer Ausrichtung zu tun, dass nur der Moment wirklich existiert. Und Du in diesem Moment Lösungen, neue Wege und Möglichkeiten für Dein Leben erkennen, schöpfen und erschaffen kannst.

Wenn die Zeit reif ist, zeigt sich das, was sich Dir zeigen möchte,

was Dein Wesen hier auf Erden erleben möchte,

im Jetzt.

Dies hat auch mit Geduld zu tun,

denn wenn Du hetzt verpasst Du den Moment

und den eigentlichen Impuls,

der aus Deinem Innersten - aus der Stille - erwächst.

In Dir ist diese Stimme des Moments,

sanft und weise spricht sie zu Dir.

Dies ist die Stimme Deiner Seele.

Folge ihr,

sie ist außerhalb von Raum und Zeit,

sie kennt nur die Ewigkeit,

nur diesen Moment,

sie ist Eins mit Deiner Urnatur

und Allem-Was-Ist,

Eins mit dem Göttlichen.

So ist es.

Blicke nach Innen und besinne Dich auf das Wesentliche,

auf Dein Wahres Ich

und die wahren Impulse Deines Innersten.

Beharrlich schreite voran, Schritt für Schritt, in Deinem Tempo, in Deinem Rhythmus,

dem Rhythmus Deiner Seele.

So kehrt Stille ein in Dein Sein, tiefe SeelenRuhe und daraus erwachsende Beharrlichkeit, Stetigkeit und Ausdauer, denn dann ERLEBST Du, dass alles zur rechten Zeit geschieht, dass Du nichts erzwingen oder verpassen kannst. Wenn Du nach Innen lauschst, fühlst Du, dass Alles In Dir Liegt. Tiefer Frieden.

Das erzeugt Zuversicht in das Licht, das Du bist. A ni o‘heved o‘drach. Meine unermessliche Liebe fließt zu Dir. So ist es.“


Aufbauend auf dieser stillen, friedvollen und wahrhaftigen Meditation, widmet sich die nächste Meditation am 05.05.2015 dem Thema: Der Rhythmus Deiner Seele

Danke von Herzen an alle Teilnehmer, die diese wunderschöne, erhellende und erleuchtende Zusammenkunft bereichert und ermöglicht haben! Ich würde mich freuen, wenn wir uns am 5.5. um 23h wieder*fühlen :-)

Von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 03.03.2015

Fokus: Schreite in die Tat, folge Deiner Vision

Thema der Meditation:

Dein nächster Schritt - was beinhaltet er? Wozu bist Du hier? Was erfüllt Dich und Dein Leben?

Tauche ein in das Licht Deiner Vision, das Du in Dir trägst. Fühle das Licht Deines Seelenauftrages und wie es mit diesem Visionslicht verbunden ist. Aus dieser Verbindung erwächst Dein nächster Schritt zur Erfüllung. Was beinhaltet er? Wo führt er Dich hin? Was gibt es zu tun? FÜHLE es in Dir und empfange Bilder und Gefühle in Dir, die Dich mit Gewissheit und Wissen um die wirklich wichtigen Dinge im Leben erfüllen. Lasse dieses Wissen Dich ganz und gar erfüllen, treffe darin Deine Entscheidungen, was es für Dich zu tun gibt und vollziehe in der kommenden Zeit diesen nächsten Schritt. Schritt für Schritt zeigt sich Dir so wofür Du hier her auf Erden gekommen bist. Du musst nicht schon das ganze Bild sehen, es reicht Impuls für Impuls zu folgen. Fühle in dieser Meditation das tiefe Wissen in Dir, die Verbundenheit zu Allem-Was-Ist, Deine Vision und daraus erwachsend der nächste Schritt, der Dich zur Umsetzung und Manifestation Deines Seelenauftrages und somit zu Deiner Erfüllung führt. Schreite in die Tat, folge Deiner Vision und fühle die Zauberkraft, die Du in Dir hast, die Macht Berge zu versetzen. Die Kraft, Inspiration und die nötigen Schritte erhältst Du IN DIR UND AUS DIR.

Du darfst in dieser Meditation groß denken, alles für möglich halten und über Dich selbst hinaus wachsen.


Der Rückblick:

Gleißend helles Licht floss ein und reinigte erst einmal das Energiefeld, vor allem die oberen Chakren (v.a. 3. Auge zur Ausdehnung der eigenen Wahrnehmung). Es entfaltete sich zunehmend ein Energiestrom der Reinheit und Klarheit, strömend aus dem Herzen gen Himmel, der die Verbindung zum eigenen Weisheitsaspekt und kosmischen Fluss herstellte bzw. verstärkte. Die Anbindung an die eigene kosmische Wahrheit wurde gestärkt. Die Durchlichtung der eigenen Schattenanteile wurde unterstützt, jener Blockaden, die der Umsetzung der reinen Visionskraft noch entgegen standen. In dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war fand eine energetische Reinigung vor allem im emotionalen Feld statt, während die Lichtkraft im Herzchakra und höheren Herzchakra sich ausdehnte. Die Klärung des Gedankenfeldes führte zu einer Ausdehnung von Frieden und einem klareren Blick für das Wesentliche.


Die Botschaft der geistigen Welt lautet:

„Je klarer Du den Blick auf das Wesentliche richten kannst, umso klarer wirst Du Deine Wahrheit fühlen und danach handeln können und das Unwesentliche, verwirrende, störende Gedanken außen vor lassen können. Richte Deinen Fokus auf das, was Du wirklich willst und lasse Dich nicht von Dir selbst (festgefahrenen Meinungen, alten Mustern, Verstrickungen, starren Erwartungen, etc.) und dem Außen beirren. Folge Deiner Vision und setze sie Schritt für Schritt um in der Gewissheit, dass Du, wenn Du Deinem Herzen und Deiner Vision folgst, stetig etwas Großartiges erschaffst. Durch Ausdauer, mit Geduld und Beharrlichkeit, kannst Du Berge versetzen und die Welt um Dich ins Staunen versetzen. Tue etwas, weil Du es für Dich selbst aus der Liebe heraus tust, weil es sich für Dich stimmig und gut anfühlt und nicht um Anerkennung und Wertschätzung im Außen zu erlangen. Tue was Du liebst und erfülle das, was Du tust mit Deiner Liebe. So erhältst Du sofort ein großes Geschenk zurück, dass Dich fühlen lässt, dass Du auf dem richtigen Weg, Deinem Weg, bist, der Dich Deinen Seelenauftrag auf Erden erleben lässt. Vertraue Dir. Die Wahrheit ist einfach, sie leuchtet in Dir, sie lässt Dich fühlen, dass alles gut ist, dass Du, wenn Du Dich mit Dir selbst verbindest aus Dir schöpfen und erschaffen kannst und das Glück aus Dir selbst heraus empfinden kannst, ohne etwas im Außen zu suchen. In diesem Moment, wo Du Dir selbst genug bist, Dich vollkommen fühlst, in Deiner Liebe badest, bist Du verbunden mit Allem-Was-Ist und kannst die Eine Wahrheit fühlen. Aus dieser zu schöpfen und zu erschaffen birgt Freiheit, Einheit, grenzenloses Schöpfertum in sich. In diesem Zustand kannst Du fühlen, dass alles möglich ist, dass Du Dir selbst nur Grenzen setzt und dass Du über diese hinaus schreiten kannst......... gebe Deinen Träumen Flügel und Wurzeln... erinnere Dich immer wieder, warum Du etwas WIRKLICH willst, was die eigentliche Intention hinter einem Wunsch, einem Ziel, war. In dieser Meditation konntest Du die Leichtigkeit der Visionskraft fühlen, die Du in Dir trägst und die Dich vorantreibt. Orientiere Dich an dieser Leichtigkeit. Erzeugt Dein Ziel diese Leichtigkeit in Dir, so folge ihm, denn es führt Dich in die Freiheit.“


Aufbauend auf dieser Meditation bist Du eingeladen Dich erneut mit uns am 04.04.2015 zu verbinden. Das Thema: „Beharrlichkeit & Stetigkeit.“ Von Herz zu Herz, Martina Shana





Termin: 02.02.2015

Fokus: aus Leichtigkeit & Freude erschaffen

Thema der Meditation:

„Einfach machen“ ist das Stichwort! Aus der Liebe heraus, aus dem Herzensimpuls, folge dem, was Du in Dir fühlst, der Leichtigkeit, die Deinem Herzen entspringt. Das, was Dein Herz zum Singen bringt, entspringt Deinem Innersten und dient der schöpferischen Entfaltung Deiner Seele. Hier existiert kein Wollen im Sinne von erzwingen wollen, sondern ein Fließen mit dem was ist und ein schöpferischer Akt, der sich aus diesem Fluss in der Einheit mit Allem-Was-Ist *ergibt*. Dieses Erschaffen aus Deinem Innersten bringt Dich in den Frieden und lässt Dich fühlen, dass Alles zum rechten Zeitpunkt geschieht. Das Du genau am richtigen Ort zur richtigen Zeit bist und dass das Wahrnehmen Deiner schöpferischen Kräfte die Freiheit in Dir zum Ausdruck bringt und Dich beflügelt, das bedeutet Dich über Deine eigens gesetzten Grenzen trägt. Werde zum Erschaffer Deiner Welt, denn Du bist es bereits. Fühle in dieser Meditation jenen magischen Ort in Dir, aus dem Du in purer Leichtigkeit und Freude erschaffen kannst. Fühle die Freiheit und den Frieden an diesem Ort, der in Dir liegt. Wenn Du seine Magie nutzt, die Schöpferkraft in Dir, wirst Du diesen Frieden mit Deinen Taten in die Welt bringen.



Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation dehnten sich sanfte Energien der Ruhe und Geborgenheit aus, gefolgt von einladenden, sanft erfüllenden und ermutigenden Energieströmen um im Hier und Jetzt in der Leichtigkeit des Seins zu verweilen. Ein Lichtermeer breitete sich im Energiekörper, vor allem im 3. Auge und im Herzchakra, aus und dazu die Einladung in das Leben und seine Ereignisse zu vertrauen. Die Energien arbeiteten sich leicht und kraftvoll in spiralförmigen Bewegungen von oben durch das komplette Energiesystem bis in die Beine in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war, während sich Energien der Weite und Ausdehnung vor allem im mentalen und emotionalen Bereich ausdehnten. Eine Lichtsäule erwuchs aus dem Kronenchakra in die Wirklichkeit, die Verbindung zur Wirklichkeit und zum eigenen Lichtkörper wurde so ausgedehnt. Währenddessen wurden Strukturen im Herzbereich, emotionale Altlasten und emotionale Schwerethematiken bearbeitet. Im 2. Teil der Meditation breiteten sich Energien der mentalen und emotionalen Klarheit, Ruhe und Gelassenheit, aus. Altlasten im Herzbereich, die Gefühle der Beklemmung erzeugt hatten, wurden sanft bearbeitet. Zuversicht im mentalen Bereich dehnte sich abschließend aus - Geborgenheit im emotionalen Bereich, Entspannung im physischen Körper.


So haben die Energien gewirkt in dem Maße wie es für jeden einzelnen Teilnehmer gut und richtig war um mehr Raum in Dir für Leichtigkeit und Freude zu schaffen. Doch ist gerade die Freude am Leben eine Einstellungssache und auch Entscheidungssache. Wie entscheidest Du Dich Ereignisse, Entwicklungen und Vorfälle in Deinem Leben zu gewichten und aus welcher Perspektive heraus betrachtest Du sie?

Gerade bei dieser Meditation kann es sein, dass sie Dich ein wenig wachgerüttelt hat und dass sie die folgenden Tage und Wochen Themen anstubst im Bezug auf das Thema Leichtigkeit leben.


So, wenn Du möchtest, blicke in der kommenden Zeit auf Dein Leben mit einem freudvollen Blick, neugierig und offen und nehme Dir vor in bestimmten Situationen nichts zu erwarten, sondern einfach geschehen zu lassen. Lade die Freude in Dein Leben ein und erschaffe aus ihr. Diese Qualität des Erschaffens beinhaltet ein Nicht-Wollen. Darauf aufbauend verbinden wir uns bei der Meditation am 03.03.2015 erneut mit dem Fokus: Schreite in die Tat, folge Deiner Vision

Von Herz zu Herz

Martina Shana




Termin: 01.01.2015

Fokus: Freiheit leben

Thema der Meditation:

Wie frei bist Du? Wer entscheidet über Deinen Alltag und wie Du diesen gestaltest?

Wer entscheidet darüber mit welcher Inneren Haltung Du Dein Leben lebst? Oder wie Du auf Situationen und Herausforderungen reagierst? Was steht derzeit als nächster Wachstumsschritt in Deiner Entwicklung an um mehr Freiheit in Dir und in Deinem Leben, in Deinen Beziehungen, in Deinen Lebensbereichen, zu erleben?

Empfange reinigende, hilfreiche und unterstützende Energien, sowie Impulse was Du ganz persönlich in Deinem Leben verändern kannst um Dich jeden Tag innerlich freier, flexibler und leichter zu fühlen.


Der Rückblick:

Friedvolle, befriedende Energien der Ruhe und Entspannung flossen im 1. Teil der Meditation vor allem in den mentalen und emotionalen Körper ein. Darin eröffnete sich der eigene Raum des Seins - einfach einmal alles ruhen zu lassen, nichts tun zu müssen und die Einladung einfach zu sein. Entspannende Energien flossen vor allem in den körperlichen Aspekt ein, so dass es den ein oder anderen Teilnehmer vielleicht „weggezogen“ hat - aber lass Dir hier an dieser Stelle gesagt sein, es macht nichts, wenn Du während einer Energieübertragung einschläfst, die Energien bahnen sich durch Deine Erlaubnis und Absicht ihren Weg und manchmal ist es gerade gut, wenn der Verstand auf diese Art und Weise zur Seite gelegt wird. In einem entspannten Zustand bist Du eingeladen einfach einmal tief durchzuatmen, Dich treiben zu  lassen, vom Alltag und den Sorgen loszulassen, aus Verstrickungen herauszutreten, die Dich ansonsten belasten oder vereinnahmen. Neuer Raum kann sich so in Dir eröffnen, indem Du einen Schritt zurück trittst. Während sich die Energien der Entspannung weiter im Energiefeld vorarbeiteten, begann die Transformation alter nicht mehr dienlicher Muster auf mentaler Ebene auf ganz sanfte Art und Weise so wie es für jeden Einzelnen zu diesem Zeitpunkt gut und richtig war. Die auflösenden und integrierenden Energien arbeiteten sich immer weiter und tiefer hervor und wirkten vor allem auch reinigend in den mentalen Trichtern im Energiefeld, die besonders verunreinigt waren (wo sich negative Gedankenmuster ablagerten). So wurde die Reinigung negativer Gedankenspiralen, Gedankenkreisel, verhärteter Strukturen und mentaler Platten unterstützt.


Im 2. Teil der Meditation ab 23:13h flossen durchlichtende, weitende und befreiende Energien in den mentalen Bereich ein, sowie Energien der Leichtigkeit und Freude.  Sanft begann gleichzeitig die energetische Reinigung auf emotionaler Ebene, wodurch sich das Gefühl der Freiheit immer weiter ausdehnte und von den obersten Chakren sich durch das komplette Energiesystem freisetzte. In diesem freien Feld wurden die Teilnehmer eingeladen persönliche Impulse, Botschaften, Gedanken, Bilder für ihr Leben zu empfangen - in Bezug auf das Thema Freiheit und diesbezüglich eigene Themen, Verhaltensmuster zu überprüfen, neue Einsichten zu gewinnen und neue Samen zu säen.


Insgesamt wirkten die Energien in dem Maße wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Von Herzen möchte ich mich bei jedem Teilnehmer bedanken, denn nur durch Euch ist diese großartige Meditation möglich. Wir alle ermöglichen die Ausdehnung dieses Feldes der Liebe und dass die geistige Welt in diesem Maße uns unterstützen kann. So möchte ich Dich von Herzen zur Meditation am 02.02.2015 einladen. Hier werden wir uns mit dem Thema „aus Leichtigkeit und Freude erschaffen“ beschäftigen. Einen wunderschönen Start in dieses Neue Jahr - möge jeder Tag neue Impulse der Freiheit, des Friedens und der Liebe in uns ausdehnen, jeden Tag mehr und mehr. Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 12.12.2014

Fokus: Welcher Mensch möchtest Du sein?

Thema der Meditation:

Welcher Mensch möchtest Du sein?

Welche Deiner Facetten möchtest Du mehr leben?

Wie möchtest Du mit Herausforderungen umgehen? 

Alles in allem, auf welches Leben möchtest Du an Deinem Lebensende zurückblicken? Wer möchtest Du sein? Du entscheidest, welche Facetten Du in Dir nährst und lebst, wie sich Deine Persönlichkeit formt und weiterentwickelt. Du kannst sein wer Du sein willst. Empfange in dieser Meditation inspirierende Impulse um über Deine eigens gesetzten Grenzen zu gehen und Dich neu auszurichten und womöglich neue, grundlegende Entscheidungen für Dein Leben zu treffen um der Mensch zu sein, der Du sein willst.


Der Rückblick:

Öffnende, beschwingende und fröhliche Energien flossen ein und luden dazu ein einen heiteren und leichten Blick auf das eigene Leben und die darin verborgenen Möglichkeiten zu lenken. Befreiende und durchlichtende Energien flossen in den mentalen Körper ein und lösten alte Verkrustungen und einschränkende Strukturen in dem Maße wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war. Die Energie der Freiheit floss in starkem Maße ein und lies uns fühlen, dass Alles möglich ist und dass wir selbst darüber bestimmen welcher Mensch wir sein wollen. Dies ist die Eigenverantwortung und die daraus resultierenden Entscheidungen, die wir für unser Leben in Liebe treffen können. Wir allein entscheiden darüber, wenn wir aus alten Prägungen und Mustern heraustreten und uns unserer wirklichen Freiheit bewusst werden, wer wir sein wollen. Darauf aufbauend befasst sich die nächste Meditation am 01.01.2015 mit dem Thema Freiheit. und ich würde mich sehr freuen, wenn sich wieder viele Menschen mit uns energetisch verbinden und so ein kraftvolles Feld der Liebe bilden, in dem die geistige Welt wirken kann und aus dem wir gemeinsam neue Erkenntnisse und Geschenke für unser Leben empfangen können. Wir sind gesegnet. Von Herz zu Herz, Martina Shana



Termin: 11.11.2014

Fokus: Lebensfreude

Der Rückblick:

Ausgleichende, fokussierende, segnende und bewusstseinserweiternde Energien wurden zu Beginn der Meditation von der geistigen Welt übertragen. Anschließend flossen Energien in Spiralform ein und führten im gesamten Energiesystem (vor allem in den Knien und Füßen) zu einer Intensivierung der eigenen Erdung. Dies war ein sanftes energetisches Heilungsbad, indem vor allem das Herzchakra durchflutet wurde. Ab 23:13h flossen vitalisierende Energien ein, die besonders von hinten nach vorne im Energiekörper einströmten. Die Teilnehmer wurden eingeladen sich bewusst zu machen wofür sie im Leben dankbar sind und so wurde dieses Bewusstsein in ihnen gestärkt, sowie Energien des Friedens, der Verankerung und des Segens übertragen. 


Darauf aufbauend bist Du eingeladen Dich bei der nächsten Meditation am 12.12.2014 einzuklinken.

Von Herzen Danke an alle Teilnehmer, die diese Meditation ermöglicht haben!

Von Herz zu Herz

Martina Shana




Termin: 10.10.2014

Fokus: Das Rad des Lebens (die 8 Lebensbereiche)

Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation erschien das Rad des Lebens, die 8 Lebensbereiche beinhaltend. Die darin enthaltenen Energien wurden bei jedem Teilnehmer in dem Maße neu sortiert wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Umstrukturierungen hin zur eigenen göttlichen Ordnung wurden vorgenommen. Herzöffnende und neu verbindende Energien wurden übertragen, vor allem im Bereich des Hals- und Herzchakras arbeiteten die Energien stark. Anschließend wurden stabilisierende Energien übertragen und noch einmal alte Muster transformiert. Die verschiedenen Lebensbereiche wurden mit bewusstseinserweiternden und verknüpfenden Energien durchflutet, was Ausdehnung und neue Erkenntnisse mit sich brachte. Das Rad des Lebens erschien erneut und nun wurde der Fokus in das Zentrum des Rades gelenkt: Thematisch wurde hier der eigene Fokus und Blick nach Innen unterstützt, denn der Frieden, wonach wir uns sehnen, liegt in uns. So wurde die Ausdehnung des Friedens aus der eigenen Mitte heraus unterstützt. Abschließend wurden die Energien integriert und noch einmal stabilisiert, womit sich der frei gewordene Frieden noch einmal erdete.


Auf diesen friedvollen Energien aufbauend findet die nächste Meditation am 11.11.2014 um 23h statt. Du bist erneut von Herzen eingeladen Dich mit uns zu verbinden. Thema der nächsten Meditation: Lebensfreude

Von Herz zu Herz, Martina Shana




Termin: 09.09.2014

Fokus: Die friedvolle Revolution

Der Rückblick

Neue Visionen, neue Welten, neue Möglichkeiten erschließen sich mit dem Wandel, der sich hier auf Erden vollzieht. Halte Alles für möglich und halte Dich bereit für Wandlungen, die Deine bisherigen Glaubenssätze ins Wanken bringen werden und Dich die Welt und ihre Möglichkeiten, die sie für Dich bereit hält, neu erleben lässt. Die Gesetze der Dualität, der bisherigen Welt, kehren sich um, und das Eigentliche und Wirkliche tritt in Allem immer schneller und drastischer hervor. Für manche Menschen ist es, als würde die Welt um sie zusammenbrechen, doch es sind lediglich alte auf Ängsten und dualen Strukturen aufgebaute Felder, die sich verändern und so manches Glaubensgebilde umdrehen bzw. wandeln.


Das Licht der Neuen Erde wurde in dieser Meditation in Dir in Schwingung versetzt und so konntest Du, wenn Du Dich darauf eingelassen hast, einen Blick in die Neue Welt erhaschen, erfühlen, erleben. Diese Grenzen, die Dir in der Welt und in Dir begegnen, sind zumeist eigens gesetzte, von Menschen kreierte Grenzen, vor allem Grenzen des mentalen Geistes. Lasst sie uns überwinden, in dem wir in gemeinsamen Meditationen, Begegnungen unseren Geist öffnen für neue Impulse, Visionen und Möglichkeiten.


Alles ist möglich in der Neuen Welt

und meist kommt es anders als man denkt.

Besser. Lasst uns dies hoffen und uns darauf ausrichten,

denn das, worauf wir unseren Fokus lenken

und was wir für MÖGLICH erachten,

kann Wirklichkeit werden.

Und so können wir uns

den Himmel auf Erden gestalten,

durch uns

in uns

und daraus auch

um uns.


Es werde Licht auf Erden,

denn es ist bereits Licht auf Erden,

wenn wir dies erkennen

ist es Wirklichkeit.


Darauf aufbauend lade ich Dich ein zur nächsten Meditation am 10.10.2014

mit dem Thema: Das Rad des Lebens (die 8 Lebensbereiche)

Das wir gemeinsam erforschen.

Von Herz zu Herz

Martina Shana




Dana: Wenn Du die Globale Meditation unterstützen möchtest, damit sie erhalten bleibt, hast Du die Möglichkeit Dana zu geben.