HomeHome.html

Rückblick zur monatlichen Meditation der Neuen Erde


Termin: 11.11.2018

Fokus: Die Schönheit in den kleinen Dingen

Zeit: 23:00h - 23:23h


In allen kleinen Dingen ist Schönes verborgen,

im winzigsten Atom spiegelt sich das Große,

das Universum, der Kosmos

Wenn Du Dir erlaubst,

die Welt

mit anderen Augen zu erblicken,

zu schauen,

zu betrachten,

Dich einzulassen,

findest Du das göttliche Lachen

in Allem.

In jedem Gras,

in jeder Bewegung,

das Schöne, das Einzigartige, das Wahre.

Im Kleinen

eröffnet sich Dir,

Dein Blick auf die Welt.

Kannst Du das Schöne darin sehen?

Denn es ist ein Spiegel Deines Inneren.

Das, was Du im Außen erkennen kannst.

Fange im Kleinen an.

Denn darin verbirgt sich Großes.

Folgende Energien werden übertragen:

Spiegelung, Wahrheit, Klarheit, Sinn für das Schöne, Feinheit, Sanftheit, Verbundenheit, Kosmische Energien der Gnade und Einheit, Dankbarkeit


Der Rückblick:

Solch liebevolle und umarmende Energien begannen zu Beginn der Meditation einzufließen. Tröstend, umarmend, durchflutend, erhellend, verdrängend die Nebelschwaden der Dualität, die sich vor allem im Bereich des 6./7. Chakras zeigten. Transformierende, auflösende Energien begannen diese Nebel zu lösen, ganz zart, ganz liebevoll. Der mentale Trichter wurde gereinigt. Um sich auf das Wesentliche besinnen zu können benötigt es einen klaren Verstand, der nicht von dualen Energien vernebelt ist, der klar sehen kann, was wirklich wichtig ist.


Gleichzeitig begann die sanfte Klärung des Herzchakras und die Reinigung des emotionalen Trichters zwischen Herzchakra und 3. Auge. Zudem wurden blockierende Strukturen aus dem Wurzelchakra transformiert. Es entstand ein ganz sanfter Lichtstrom, der durch das ganze System floss - sehr klärend, aufrichtend, beruhigend. Dieser Lichtstrom ermöglichte es jedem Teilnehmer in dem Maße wie es für ihn gut und richtig war neue Erkenntnisse zu sammeln. Es entstand ein lichter Raum, in dem sich Zusammenhänge, Bilder und Farben zeigten und folgende Botschaft der geistigen Welt wurde übertragen:


„Wenn ich Dir in die Augen blicke, erkenne ich mich in Dir. Es spiegelt sich alles in Dir. Jede Erfahrung, jede Farbe, jede Schwingung, jedes Gefühl, jede Emotion. Mal ganz klein, mal ganz laut. Doch immer gefärbt von Deiner Farbe, Deiner Schwingung, Deiner idealen Lichtstruktur - erfährst Du das Menschliche, sowie das Göttliche auf Deine individuelle Art und Weise. Es spiegelt sich alles in Dir. So wie Du die Welt wahrnimmst, kann sie niemand wahrnehmen. Anhand Deiner Erfahrungen, durch Deine individuellen und kosmischen Prägungen, formten sich Deine Wahrnehmungsfilter und daraus entsteht das was Du „Blickpunkt/Sichtweise“ nennst. Erhebe Dich aus Deinen eigens gebauten Schleiern und versuch auch einmal andere Blickpunkte einzunehmen - vielleicht erleichtern sie Dein Leben in dem ein oder anderen Bereich. Andere Menschen, die Du vielleicht bewunderst und magst, wie nehmen sie die Welt wahr? Lasse Dich inspirieren von Menschen, die inspirieren. Es sind andere Sichtweisen, die auch Dir zugänglich sind. Und diese können ALLES verändern. Es benötigt manchmal nur einen Schritt. Eine andere Sichtweise. Einen neuen Gedanken. Und daraus entsteht etwas Großartiges. Nimm Dein Leben in die Hand. Aus Kleinem entsteht Großes. Es sind die kleinen Schritte, die in Achtsamkeit gegangen werden, aus denen etwas Großes entstehen kann. So ist es. An’anasha.“


Erkenntnisenergien dehnten sich zum Abschluss aus und entfalteten sich.

Ich bedanke mich bei jedem Teilnehmer - ihr ermöglicht diese gemeinsamen Meditationen! An’anasha von Herzen!

Darauf aufbauend widmen wir uns am 12.12.18 dem Thema: Eine neue Sichtweise

Ich freue mich schon sehr darauf und wünsche Euch bis dahin eine besinnliche und wunderschöne Zeit!

Von Herz zu Herz

Martina Shana




Termin: 10.10.2018

Fokus: Fantasie

Tauch mit uns ein in die Welten der Fantasie!

Sie entspringen der Wirklichkeit!

Wenn Du Dir erlaubst,

wie ein Kind zu träumen,

alles für möglich zu halten,

eröffnen sich Welten voller Zauber

voller mystischer Welten

in Dir

Tauche ein und genieße ein

Wunderwerk an Farben, Wesen und Welten

Folgende Energien werden übertragen:

Spielerische Leichtigkeit, kindliche Freude, Gral des Lebens, Elises


Der Rückblick:

Was für eine wunderschöne Meditation! So voller Zauber und Sanftheit! Als sich die Gruppe verband und die Energien der geistigen Welt einströmten eröffnete sich ein Feld voller Geborgenheit, Wohlbefinden und Ruhe. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit sich in dieses Feld einzuklinken und ganz so wie es für ihn richtig und gut war die Energien aufzunehmen, aufzutanken, einfach zu sein und sich von den Engeln lieben zu lassen. Dadurch entstand ein Feld, in dem das Träumen und sich fallen lassen möglich war. Basierend auf Geborgenheit, Sanftheit und Gelassenheit, eingehüllt in den Energien der Wirklichkeit, eröffneten sich Felder der Fantasie, die es jedem Teilnehmer ermöglichten „zu fliegen“ - den Gedanken freien Raum zu lassen - zu fließen und aus dem Inneren heraus Bilder und Gefühle entstehen zu lassen. Dieses Raum geben ist die Basis der Fantasie. Gebe der Wirklichkeit in Dir Raum - lasse zu - lasse entstehen - durch Dich - beobachte, ohne zu wollen. Wie Wolken, die vorbei ziehen. Sieh, was sich aus Dir heraus, eröffnet. Das Göttliche erfährt sich durch Dich, so auch die Fantasie - durch Deine Augen die Welt zu sehen ist etwas ganz Besonderes. Niemand sieht und erfährt die Welt so wie Du. Niemand empfängt die Bilder und Farben, die Fantasiewelten so wie Du dies tust. Wertschätze, was durch Dich entsteht mit Dankbarkeit und Freude. Es ist einzigartig.


Darauf aufbauend widmen wir uns am 11.11.18 dem Thema:

Die Schönheit in den kleinen Dingen

Bis dahin wünsche ich Dir eine *fantas*tische Reise!

Von Herz zu Herz

Martina Shana



Termin: 09.09.2018

Fokus:: Symbiose

Alles vereint sich in Dir

Im Jetzt und Hier

Tauche ein

in Deine Mitte und fühle

wie sich Himmel und Erde,

oben und unten,

Innen und Außen,

Wirklichkeit und Dualität

in Dir treffen & vereinen.

Schein weicht dem Kleid der Wirklichkeit,

wenn Du erkennst,

dass durch den Blick der Liebe

das Wahre, das Wirkliche, hervortritt.

In Dir,

durch Dich,

zeigt sich die Einheit

in neuem Lichte.

Wird zusammengeführt,

was zusammengehört.

Folgende Energien werden übertragen:

Einheit, Wirklichkeit, Vertrauen, Kraft, Gral der Hingabe, Gral der Liebe, Loslassen, Energieanhebung, Zugehörigkeit



Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation wurden vereinigende Energien übertragen. Jeder Teilnehmer hatte Zeit zu sich zu kommen, den Blick nach Innen zu richten, zur Ruhe zu kommen.

Es folgte eine intensive und lang anhaltende Übertragung von kraftvollen und durchdringenden Wellen der Symbiose. Diese flossen in das gesamte Energiesystem, aber vor allem in den körperlichen Aspekt ein. Sie führten Energieströme/Kreisläufe zusammen, glichen Energien aus und wirkten belebend. Die geistige Welt übertrug unterstützende Energien in dem Maße wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war.

Darauf aufbauend widmen wir uns am 10.10.18 dem Thema:

Fantasie

Freue mich darauf mit Euch in die Welten der Fantasie einzutauchen!

Bis dahin eine schöne Zeit voller Leichtigkeit!

Von Herz zu Herz, Shana





Termin: 08.08.2018

Fokus:: Herzleuchten


Dein Herz ist Dein wertvollstes Instrument.

Es weist Dir den Weg.

Es ist Dein Wegweiser

hin zum Glück, zu Erfüllung, zu Freude.

Du bist auf Deinem richtigen Weg,

wenn Dein Herz leuchtet.

Alles, was Dein Herz zum Leuchten bringt,

ist das Wirkliche, das Wahrhaftige, das zu Dir gehörende,

was Dein Leben erfüllt, nährt, an wertwollen Erfahrungen erweitert.

Denn Dein Leben darf voller Liebe, Erfüllung und Freude sein.

Sei es Dir Wert und folge dem, was

Dein Herz zum Leuchten bringt.


Folgende Energien werden übertragen:

Was es wirklich bedeutet auf Dein Herz zu hören, nach Innen lauschen, nach Innen hören, nach Innen fühlen, Aufrichtigkeit gegenüber Dir selbst, Überwindung von Schatten, Missinterpretationen, falschen Vorstellungen von Glück und Zielen, die nicht zu Dir passen, aufrichtiges Hineinspüren, Seelenweg sehen und fühlen, Herzentscheidungen treffen, Demut & Dankbarkeit, Wahrhaftigkeit


Der Rückblick:

Zu Beginn der Meditation wurden sanft reinigende Energien übertragen. Diese Energien wirkten im ganzen Energiefeld beruhigend, aber vor allem im Herzbereich. Sanft wurden dort u.a. alte Verkrustungen, emotionale Altlasten von Schmerz und Leid gelöst. Klarheit im Kopf / mentalen Bereich dehnte sich aus - weißes Licht strömte ein - Stille dehnte sich aus um besser nach Innen lauschen zu können. Eine Ausrichtung hin zum eigenen Licht fand statt in dem Maße wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war und somit eine Erleichterung die eigenen Schatten besser wahrnehmen und annehmen (Schlüssel) zu können.


Im Anschluss daran fand eine innere Schau statt - jeder Teilnehmer konnte in dem Maße wie er bereit war, Informationen der Seele wahrnehmen zum eigenen Seelenauftrag, Seelenleuchten, dem eigenen Seelenweg. Das Herz begann zu leuchten und gab tief liegende Seelenschichten frei.


Folgende Worte wurden übertragen:

„Das Licht in Dir leuchtet - immerzu. Es ist absolut rein, frei von Makel, frei von dualen Strukturen. Wenn Du über Dein Herz in dieses Licht eintauchst, erkennst Du das Wahre, Schöne und Dein nächster Schritt eröffnet sich vor Dir. In Deinem Herzen ist Dein nächster Schritt immer einfach und bringt Dein Herz zum Leuchten und Strahlen. Achte darauf, denn dies erleichtert Dein Leben, bringt Freude und Zuversicht. So ist es.“


Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer segnende Energien.

Darauf aufband widmen wir uns am 09.09.18 dem Thema

Symbiose

Ich freue mich darauf!

Von Herz zu Herz

Martina Shana





Termin: 07.07.2018

Fokus: Göttliche Spiegelung

Du spiegelst Dich in allem.

Es spiegelt sich in Dir,

Licht und Schatten,

das Große und das Kleine,

unendliche Weite und Kleinigkeiten.

Was spiegelt sich in dieser Meditation in Dir?

Entdecke und erfahre: Die Filter Deiner Wahrnehmung erzeugen das,

was du wahrnimmst und worauf Du Deinen Fokus lenkst.

Folgende Energien werden übertragen:

Göttliche Spiegelung, Vielfältigkeit, Entfaltung, Wahrnehmen mit dem Herzen, Herzleuchten, Erleuchtung, Erweiterung, Erkenntnis, Ruhe & Geborgenheit, Stille


Der Rückblick:

Erfüllende und Herz-erweiternde und -erwärmende Energien flossen zur Beginn der Meditation ein und förderten ein Wohlgefühl, ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit um sich fallen lassen zu können, zu entspannen und loszulassen. Die wärmenden Energien flossen durch das gesamte System, öffneten die Fußchakren und förderten die Erdung und Erdverbundenheit. Ausgeglichenheit und Ruhe stellten sich ein und öffneten ein Feld der Selbsterkenntnis, während das Leuchten im Herzen stärker und stärker wurde - das Wahrnehmen mit dem Herzen.


Folgende Botschaft wurde übertragen: „Das worauf Du Deinen Fokus lenkst, wächst und gedeiht. Das worauf Du Deinen Fokus, Deine Gedanken lenkst, nährst Du. Sei Dir bewusst, mache Dir bewusst, dass Dir Dein Leben zu diesem Zeitpunkt eine unendliche Vielfalt an Möglichkeiten offeriert. Vielleicht ist dir dies manchmal zu viel - die Wahlmöglichkeiten erschlagen dich förmlich, doch - wenn du mehr und mehr auf dein Herz hörst, auf das, was Dein Herz zum Leuchten bringt, entfaltet sich durch dich die göttliche Spiegelung - Gott erlebst sich durch dich - auf individuelle Art und Weise - einzigartig, denn nur du trägst Deine Filter, Deine Art der Wahrnehmung, nur Du nimmst die Welt auf Deine Art und Weise wahr. Dies ist etwas ganz Besonderes. Stresse Dich nicht - erfreue Dich an den Möglichkeiten, die Dr das Leben offenbart - Du hast das Privileg Dich zu entscheiden - entscheiden zu können. Immer mehr werden alte Fesseln und Glaubenssätze aufgelöst und immer mehr bist Du somit freier und freier in Deiner Entscheidung Dein Leben so zu gestalten wie Du dies möchtest. Du kannst Dich entscheiden diesen Moment zu genießen oder Dir Sorgen zu machen. Du kannst Dich entscheiden Deine Ziele zu verfolgen oder Deine Zeit zu vertrödeln. Du bist so frei wie nie zuvor Dir bewusst zu machen, was WIRKLICH wichtig FÜR DICH in DEINEM Leben ist. Lenke darauf Deinen Fokus und nicht auf das, was dich sowieso niemals glücklich machen wird (Dein Herz zum Leuchten bringt). Erinnere Dich stets an dieses Leuchten in Dir - wenn Du Dich entscheidest frage Dich: Bringt dies mein Herz zum Leuchten?

Wenn ja - bist Du auf Deinem richtigen Weg.

Nur das zählt.“


Zur Abschluss der Meditation wurden noch einengende Strukturen um das Herzchakra aufgelöst und das Chakra wurde in dem Maße gereinigt wie es für jeden Teilnehmer gut und richtig war.


Darauf aufbauend widmen wir uns am 08.08.18 dem Fokus:

Herzleuchten. Bis dahin eine wunderbare Zeit! Von Herz zu Herz, Shana




Termin: 06.06.2018

Fokus: Du trägst das Universum in Dir

Zeit: 23:00h - 23:23h


Wie kannst Du Dich alleine fühlen?

Du trägst das Universum in Dir.

Wenn Du Dich verbindest,

mit Deiner Essenz

in Deinem Herzen,

kannst Du es fühlen.

Die Verbundenheit,

das Strahlen,

das Leuchten in Dir

Und daraus erwachsend,

die Erkenntnis,

dass nichts von Dir getrennt ist

oder jemals war.

Immerdar

wie ein Stern

leuchtet es.

In Dir.

Auch jetzt!

Fühle in dieser Meditation, wie Dein Seelenlicht und Dein Seelenkleid zu strahlen beginnen - Dein Seelenkern schlummert in Dir und es offenbart sich Dir vielleicht ein Stück weit das Universum, das in Dir liegt.

Du kannst es sehen

wenn du geschehen lässt.

Die unendliche Weite,

die Einheit,

das Licht.

In

Dir.


Folgende Energien werden übertragen:

Seelenstrahlen, Seelenleuchten, Verbindung, Verbundenheit zum Kosmos und Hiersein,

Universelle Liebesenergie, Kosmische Energieströme, Erkenntnis, Vernetzung, Bündelung, Spiegelung



Der Rückblick:

Diese Meditation war erfüllt von Energien der Erkenntnis, Gefühlen der Schwerelosigkeit, Verbundenheit, Eins-Sein. Es ist schwer in Worte zu fassen - den vieles geschah jenseits des Verstandes. Eine große Weite war für viele Teilnehmer spürbar und erfahrbar und die geistige Welt hat in dem Maße gewirkt wie es für jeden Einzelnen gut und richtig war. Sehr hohe Energien wurden übertragen.


Darauf aufbauend widmen wir uns am 07.07.18 dem Fokus:

Göttliche Spiegelung. Von Herz zu Herz, Shana




>>Weitere Rückblicke Teil 1

>>Weitere Rückblicke Teil 2






Dana: Wenn Du die Globale Meditation unterstützen möchtest, damit sie erhalten bleibt, hast Du die Möglichkeit Dana zu geben.